- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Erneuter Vandalismus am Kriegerdenkmal

Unbekannte haben die Gedenktafel am Kriegerdenkmal in Radolfzell mit roter Farbe besprüht.
Unbekannte haben die Gedenktafel am Kriegerdenkmal in Radolfzell mit roter Farbe besprüht. swb-Bild: Stadt

Stadt stellt Strafanzeige gegen Unbekannt

Radolfzell (gü). Das Kriegerdenkmal auf dem Luisenplatz ist zum wiederholten Male Opfer von Vandalismus geworden. Wie die Pressestelle des Rathauses sowie die Polizei gegenüber dem WOCHENBLATT mitteilten, besprühten unbekannte Täter jüngst die Gedenktafel mit roter Farbe. Wenige Stunden nach der Tat teilte die Stadtverwaltung mit, dass man Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt habe. »Mitarbeiter der Technischen Betriebe werden die Tafel reinigen und wieder lesbar machen«, heißt es in der Presseerklärung weiter.

Im vergangenen Oktober wurde das Kriegerdenkmal schon einmal Opfer von Vandalismus. Eine rechtsorientierte Gruppierung entwendete eigens von Schülern gefertigt Friedensfahnen, die im Rahmen der Kulturnacht aufgestellt wurden (das WOCHENBLATT berichtete).

Wochenblatt Redakteur @: Matthias Güntert