- Anzeige -

Fiedlers Tag vom 23. März 2020

| Oliver Fiedler | Fiedlers Tag
Fiedlers Tag
Seestraße

Nachdem sich weitere Verschärfungen der Maßnahmen gegen die sich weiter noch verschärfende Corona-Krise schon nach den Entscheidungen in Baden-Württemberg und Bayern ankündigten, wurde nun am Sonntag bundesweit zu weiteren drastischen Schritten gegriffen durch die nun in die Corona-Quarantäne gewechselte Kanzlerin und das ist erst mal gut so. Denn nur flächendeckend kann dem Flächenbrand entgegnet werden, der immer mehr um sich greift, und bei dem der Schaden wohl noch nicht einmal erahnbar ist, der durch diese Pandemie ausgelöst wird. Jetzt heißt es also für alle, soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren oder möglichst ganz zu vermeiden um damit die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Klar muss sein, was jetzt angeordnet wurde, braucht eine Weile um zu wirken, es wird Wochen gehen bis erkennbar wird, ob diese Einschränkungen ziehen, wenn nicht bis dahin schon weitere Maßnahmen nötig werden. Deshalb ist Geduld und Disziplin mehr denn je angesagt - und zwar für alle. Dieser Zusammenhalt freilich wird auch der Boden sein können, für die Zeit nach der Krise. Und dafür gibt es auch schon eine Menge Ideen.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler

| Oliver Fiedler | Fiedlers Tag

WOCHENBLATT-News zum Frühstück
Fiedlers Tag gibt es jeden Werktag Morgen mit den wesentlichen Informationen des Tages als kostenlosen Newsletter.
Hier können Sie sich anmelden