- Anzeige -

Für die Zukunft top aufgestellt

Abschied Rektor AFS Wolfram Vent-Schmidt
Im Rahmen einer Feierstunde im Garten des Anne-Frank Schulverbunds wurde der Schulleiter Wolfram Vent-Schmidt in den Ruhestand verabschiedet. Im Bild von l.n.r. Gerhard Schlosser vom staatlichen Schulamt Konstanz, der neue Schulleiter Daniel Jedlika, Wolfram Vent-Schmidt mit Ehefrau Ursula und Bürgermeister Johannes Moser. swb-Bild: hz

Der Schulleiter des Anne-Frank-Schulverbundes Wolfram Vent-Schmidt wurde in den Ruhestand verabschiedet.

Engen. Vergangene  Woche wurde der Schulleiter des Anne-Frank-Schulverbundes Wolfram Vent-Schmidt in den Ruhestand verabschiedet. Zur offiziellen Feier im Garten der Schule kamen vom staatlichen Schulamt Konstanz Gerhard Schlosser, Bürgermeister Johannes Moser, das Lehrerkollegium, sowie einige Weggefährten, die Vent-Schmidt während seines Berufslebens begleiteten. Musikalisch umrahmte die Bläserklasse vom Gymnasium.
Im Namen des Anne-Frank-Schulverbundes und dem Schulleitungsteam bedankte sich Florian Behr für die gute Zusammenarbeit. Er würdigte Vent-Schmidts Visionen und seinen „vollen Tatendrang“. Behr sagte: „Du hast den Schulverbund in einer Zeit des Umbruchs übernommen. Die Schulen mussten erst noch zusammenwachsen. Viele Dinge, Konzepte und Abläufe sich erst noch finden“. Dann erläuterte er: “Die gemeinsame unterrichtliche Konzeption, die Projekte der Schulen, eine gemeinsame Verwaltung und die sinnvolle Gebäudenutzung wurden durch Wolfram Vent-Schmidt entscheidend geprägt. Der Schulleiter hat einen Schulverbund aufgebaut, der top aufgestellt ist. Die Herausforderungen der Zukunft lassen sich in den Bereichen Schulleben, Lernen, Didaktik und die neue Medien gut meistern“.

Gerhard Schlosser vom staatlichen Schulamt verlas zunächst die nüchterne Regelung für den Ruhestand im „Beamtendeutsch“ und sagte: „zwischen diesem Verwaltungsakt und der Aufnahme des Dienstes im Schulwesen liegen 40 lebendige, arbeitsreiche und vielseitige Dienstjahre“. Er fügte an: „Wenn man seine Personalakte studiert, stößt man auf eine bewegte und unkonventionelle Biografie“. Schlosser ließ verschiedene Stationen im Arbeitsleben von Wolfram Vent-Schmidt Revue passieren und sprach, beim Zusammenwachsen beider Schulen zu einem Schulverbund, von einer Mammutaufgabe. Dann sagte er: „Die Stelle des Schulleiters konnte mit Daniel Jedlika nahtlos wieder besetzt werden.

Die Grüße der Stadtverwaltung brachte Bürgermeister Johannes Moser. Er bescheinigte dem Schulverbund einen ordentlichen und sehr guten Bildungsbereich mit einem guten pädagogischen Konzept. Moser sagte: „es wurde viel bewegt“ Als wichtigste Herausforderung betrachtete er die Digitalisierung. „Für diesen Bereich“, so Moser, „hat die Stadt Engen im letzen Jahr mehr als 140 000 Euro investiert“. So bald der Medienentwicklungsplan vorliegt, stellte das Stadtoberhaupt weitere Finanzen und Zuschüsse in Aussicht. Moser bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und würdigte den überdurchschnittlichen Einsatz des Schulverbundes mit den Partnetstädten.
Zum Schluss gab's Blumen für Ursula Vent-Schmidt. Die Klasse 6c überreichte Wolfram Vent-Schmidt einen Wünschebaum und Nadja Hennes bedankte sich im Namen aller Schulleiter. Danach sagte Wolfram Vent-Schmidt: „danke und tschüss“.



Wochenblatt Redakteur @: Ute Mucha