- Anzeige -

G9-AbituientInnen dürfen Re-Premiere feiern

Nellenburg Abi
Vier AbituientInnen des Nellenburg Gymansium, Leon Bunz, Oray Kalayci, Thobias Temme und Johanna Zander, haben ein Abitur mit 1,0 hingelegt. swb-Bild: of

Stockacher Schülerinnen legen Schnitt von 1,9 hin / 40 mal die 1 vor dem Komma

Stockach. Das musste am Samstagabend in der Jahnhalle ausgiebig gefeiert werden: nach einem Jahr Abi-Pause war nun den erste der G9-Jahrgang über die Ziellinie überschritten und konnte Preise und Zeugnisse entgegennehmen und nicht nur auf zwei herausfordertenden Corona-Jahre sondern eben auch auf eine spannende Schulzeit zurückblicken. Wie die Stellvertretende Schulleiterin Ina Ratzke stolz zur Zeugnisausgabe vermerkte, hat der Jahrgang einen Schnitt von 1,9 geschaft. alleine 40 Mal habe man die 1 vor dem Komma. Schulleiter, Holger Seitz konnte gleich vier AbiturientInnen mit einem 1,0 Abi für den Applaus auf die Bühne bitten: Leon Bunz (Schnabelmedaille Geschichte), Oray Kalayci (Preis in Englich), Thobias Theme (Mathe) und Johanna Zander (Musik) tauchten freilich im Rahmen der Feier auch noch öfter als Akteure auf. Seitz, der vor zwei Jahren als Nachfolger von Michael Vollmer die Schulleitung übernommen hatte, zeigte sich als überzeugter Vertreter von G). Das eine Jahr mehr mache einfach viel auf in der Reife der AbschlusschülerInnen, und man habe durch das eine Jahr auch viel mehr Zeit für Angebote neben dem Basisunterricht. Das sei spürbar und habe auch in Coron-Zeiten trotz Social-Distancing halten können.

Seit wünschte den Absolventen in seiner Rede einen "zauberhaften" weiteren Lebensweg: "Euren Wechsel in eine andere, neue Welt hat Hilde Domin wunderbar formuliert und gilt auch in der jetzigen anstrengenden Zeit: "Ich setzte den Fuß in die Luft...und sie trug". Er wünschte auch im Sinne Hannah Arendts die Weisheit, das Wichtige und Wahre vom Unwichtigen und Unwahren zu unterscheiden, den Mut zu eurer eigenen Meinung zu stehen, und die Tatkraft, das, was man für richtig und gut erkannt habt, durchzusetzen.

Die Feier war von viel Dank geprägt, Lea Schmidt und Chiara Zimmermann als Stufensprecherinnen schauten sich die ganzen 9 Jahre an, und hatten auch den Hausmeister nicht vergessen, der ihnen die liegengelassenen Tupperdosen wieder einsammelte. Die Schulband zwischen den offiziellen Blöcken war ein richtiger Kracher.

Die weiteren Preisträger sind Nico Becker (Physik, Chemie), Lius Fritz (Gemeinschaftskunde), Helen Hauck (Latein), Julia Jäger (Mathe), Maria Lanza (Deutsch, Spanisch), David Lindemayer (Ferry Porsche Preis), Haris Melunovic (Sport), Ida Molkenthin (Deutsch, Scheffelpreis), Michelle Pohlers (Geographie), Annika Reichle (Kunst), Lotte Rein (Deutsch, Englisch), Thorben Terwellen (Geschichte), Laetitia Volk (Otto Dix Preis), Yannik Wiedemann (Chemie, Gemeinschaftskunde).

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -