- Anzeige -

Gleichzeitiges Überholen endet im Krankenhaus

Gefahrenbremsung konnte Kollision verhindern

Radolfzell. Zu einem Verkehrsunfall mit einem gestürzten Motorradfahrer ist es am Sonntag, um 15.45 Uhr auf der Landstraße 220 bei Radolfzell gekommen. Ein 35-jähriger Motorradfahrer befuhr die L 220 von Liggeringen in Richtung Langenrain. Kurz nach dem Ortsschild setzte er zum Überholen eines vor ihm fahrenden Mercedes an, dessen 68 Jahre alter Fahrer sich ebenfalls dazu entschloss, eine vor ihm fahrende Mercedes S-Klasse zu überholen.

Nur durch eine Gefahrenbremsung konnte der Motorradfahrer eine Kollision mit dem zum Überholen ausscherenden Mercedes verhindern. Durch die Gefahrenbremsung kam der 35-Jährige zu Fall. Hierbei zog er sich Schürfwunden und Prellungen zu, die vom Rettungsdienst erstversorgt werden mussten. Zur weiteren medizinischen Versorgung wurde der Biker in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Es musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Der Fahrer der Mercedes S-Klasse, welcher überholt werden sollte, ist für die Polizei ein wichtiger Zeuge. Er wird gebeten, sich bei der Polizei in Radolfzell unter der Telefonnummer 07732/950660 zu melden.

Wochenblatt @: Graziella Verchio