- Anzeige -

Grenzenlose Erzählzeit mit über 5.000 Besuchern

Erzählzeit
"Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt" des Schweizer Literaturpreisträgers Peter Stamm stand beim Sonntagsfrühstück im Foyer der Singener Stadthalle zum Finale des Literaturfestivals im Mittelpunkt. Stamm wurde musikalisch begleitet. swb-Bild: of

Kaum eine der 59 Lesungen unter 100 Zuhörern / Termin für 2020 steht schon fest

Singen. Nach acht Tagen ging die 10. Auflage der "Grenzenlosen Erzählzeit" am Sonntag mit dem von 250 Literaturfreunden besuchten Sonntagsfrühstück mit dem Schweizer Literaturpreisträger Peter Stamm schon wieder ins Finale.

Singens OB Bernd Häusler konnte dazu schone eine erste Bilanz ziehen: Das deutsch-schweizerische Literaturfestival, das dieses Jahr vom 6. bis 14. April stattfand, erfreute sich auch bei seiner 10. Austragung mit über 5’000 Besucherinnen und Besuchern in der ganzen Region vom Rheinfall bis zum Bodensee sehr grosser Beliebtheit.  

Bei der diesjährigen „Erzählzeit ohne Grenzen“ präsentierten 34 Autorinnen und Autoren bei 59 Veranstaltungen in 43 Städten und Gemeinden ihre neuen Werke. Die Resonanz bei den Besuchern wie bei den Autoren war äusserst positiv. Weit über 500 Gäste folgten der Einladung zum Eröffnungsabend im Stadttheater Schaffhausen mit Federica de Cesco, Frölein Da Capo und Eva Wannenmacher. Die folgenden acht Festivaltage waren geprägt von sehr gut besuchten Lesungen, intensiven Diskussionen und einer Vielzahl an anregenden Begegnungen. Wiederum bestätigte sich die Idee des dezentralen und grenzüberschreitenden Konzepts, denn viele Schweizer Gäste besuchten Lesungen in Deutschland und umgekehrt. Die Autoren wurden in den Städten und Gemeinden bestens aufgenommen und schätzten den individuellen und persönlichen Kontakt, der vor Ort mit dem Publikum und den sehr engagierten Organisationsteams zustande kam. 
Literaturfreundinnen und -freunde dürfen sich auf die Fortsetzung des Festivals freuen und sich den nächsten Termin vormerken: Die „Erzählzeit ohne Grenzen“ Singen-Schaffhausen 2020 findet vom 26. März bis 5. April statt. Getragen wird das Literaturfestival von der Stadt Singen sowie von der Stadt, vom Kanton und vom Verein Agglomeration Schaffhausen.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler