- Anzeige -

Großeinsatz nach Schlägerei beim Worblinger Naturbad

Symbolbild
Symbolbild

Mehrere Verletzte mussen ins Krankenhaus / Polizeihundestaffel vor Ort

Rielasingen-Worblingen. Eine heftige Schlägerei zwischen mehreren jungen Erwachsenen im Bereich des Naturbades Aachtal ist der Polizei am Mittwochabend gegen 21 Uhr gemeldet worden. Mehrere Streifen rückten darauf zu dem beliebten Freizeittreffpunkt an, darunter auch die Polizeihundeführerstaffel, wurde am Donnerstagmittag informiert.

Als die Schlägertruppe die Polizei bemerkte, flüchteten sofort drei bis sechs junge Erwachsenen in verschiedene unbekannte Richtungen, vermutlich auch in einem schwarzen BMW, der gleich davonfuhr. Bei der sofortigen Fahndung nach den Beteiligten traf die Polizei drei 20-Jährige auf dem Herdweg in Richtung Bohlingen, die alle Verletzungen aufwiesen. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt und zwei Personen in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Schlägerei feuerte offenbar einer der Beteiligten zwei Schüsse mit einer Schreckschusspistole ab. Die Waffe fanden die Beamten auf dem angrenzenden Parkplatz. Sie wurde sichergestellt. Wie es zu der handgreiflichen Auseinandersetzung kam und was der genaue Hintergrund des Streits war, ist noch völlig offen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Die Polizei Singen bittet deshalb Personen, die weitere Hinweise zu den Beteiligten oder zum Tathergang machen können, sich beim Polizeirevier Singen unter 07731 888-0 zu melden.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -