- Anzeige -

Großer Bildungshunger - „Guten Appetit“ mit neuem vhs-Programm!

Laura Pacilli, VHS-Fachbereichsleiterin, Ute Seifried, Bürgermeisterin von Singen, Kirstin Meditz, VHS-Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Dr. Dorothee Jacobs-Krahnen, stellv. Vorstand VHS, bei der Vortellung des neuen VHS-Programms (v.l.n.r). swb-Bild: bg

Besonderes Angebot: Endlich Lesen und Schreiben lernen!

Singen. Singens Bürgermeisterin Ute Seifried kam beim Pressegespräch zum vhs-Semesterauftakt Herbst/Winter 2019/2020 am Donnerstag gleich zur Sache: „Ich freue mich immer wieder auf das tolle Programm, aber auch über Ernsthaftes:

Die hohe Zahl an Menschen, die trotz Schulabschluss Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben oder Rechnen haben, macht mir Sorgen - eine Grundbildung in Alphabetismus ist nötig“. Dieses Thema, welches im Landkreis geschätzte 25.000 Menschen zwischen 18-64 Jahren betrifft, „ist unheimlich schambesetzt“, weiß Seifried. Die anonyme und vertrauliche Beratung der vhs stellt jedoch sicher, „dass ich mich nicht outen muss“, so Seifried.

Dr. Dorothee Jacobs-Krahnen, stellvertretender Vorstand der vhs Landkreis Konstanz, weiß aus Erfahrung „dass Betroffene nicht einfach zu uns kommen“ - sie sucht zunächst Kontaktpersonen, die vermitteln helfen, aber auch die Zusammenarbeit mit AWO, Tafelgarten, Stadtbücherei, um das vhs-Angebot noch bekannter zu machen: Kleine Lerngruppen helfen den Betroffenen aus ihrem oft langjährigen Dilemma - sie können keine Fahrpläne lesen, keine Formulare ausfüllen, keine Bankgeschäfte erledigen, keinen Haushaltsplan errechnen.

Die Landesregierung fördert seit 2018 das entsprechende Grundbildungszentrum der vhs Landkreis Konstanz, dessen Leiterin Laura Pacilli - „Wir haben hier viel Energie reingesteckt und suchen weiterhin qualifizierte Lehrkräfte“ - auf mittlerweile 47 entsprechende Kursangebote im Landkreis verweisen kann, darunter alleine 14 in Singen, alle zu finden ab Seite 138 des neuen vhs-Programms. Anmeldungen gehen per vhs-Website, telefonisch, per EMail - oder einfach vorbeikommen!

„Wir werden anläßlich des Weltalphabetisierungstages in Kooperation mit der Freien Kunstakademie Mannheim am 7.September um 18 Uhr die Ausstellung ´Das geschriebene Bild´ in der vhs Singen eröffnen“, so Pacilli, „und am 9.Oktober zeigt die GEMS im Rahmen unserer Aktionswoche den Film ´Unbelehrbar´ in Anwesenheit der Regisseurin Anke Hentschel“. Zweisprachige Lesungen für Kinder in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei ab Oktober 2019 runden die Sensibilisierung für das Thema ab, welches „uns die nächsten Jahre beschäftigen wird“, ist sich die Bürgermeisterin sicher.

Die vhs setzt die interessante Reihe „WissensWert“ gemeinsam mit der Stadt und der GEMS fort. In „Welcome to Iran“ berichtet Bernd G.Schmitz am 19. September über seine Reiseerfahrungen. Tipps für Eltern, wie Kinder doch mal das Handy weglegen könnten, hält Thomas Feibel am 13. November parat. Die Apothekerin Christine Gitter unterhält das Publikum am 8. Oktober zum Thema „Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihre Apothekerin“ und gibt Tipps für die perfekte Hausapotheke.

Andreas Hoppe alias „Tatort“-Kult-Kommissar „Kopper“ schildert am 21. November seine Faszination für Wölfe, die wohl bereits im Thurgau und im Schwarzwald gesichtet wurden - der Wolf-Botschafter gilt als diesjähriges Highlight! 6676 Unterrichtseinheiten alleine in Singen für „Deutsch“, nebst 92 weiteren Kursen für Anfänger und Fortgeschrittene in verschiedenen Fremdsprachen: das nochmalig erweiterte vhs-Programm bietet hierfür erstmals gut lesbare Übersichtstabellen.

138 besondere Kurse und Veranstaltungen finden sich alleine zum Thema Gesundheit mit dem Schwerpunkt Prävention, „was gerade beim Älterwerden sehr wichtig ist“, wie Seifried betont, die bewußt auch für eine gesunde Balance zwischen Spannung und Entspannung im privaten und beruflichen Alltag wirbt.

Das neue Semester“, so Dr. Jacobs-Krahnen, „startet am 29. September, pünktlich zum 100. Geburtstag der Volkshochschulen in Deutschland“. Dieser wird bundesweit mit einer „Langen Nacht der Volkshochschulen“ begangen und landkreisweit in Konstanz gefeiert. Sie freue sich heute schon auf den Festredner und Motivator Tom Belz, einbeinig, Bergsteiger und Explorer, den sie persönlich nach Konstanz einladen konnte.

Zum Geburtstagsfest in der Konzilstadt rings um die VHS sollten Interessierte sich allerdings rechtzeitig anmelden, denn das Festprogramm verspricht u.a. mit nächtlichen Stadtführungen, Weinproben mit Sprachdozenten, Lesungen und Fotokursen einige interessante gebührenfreie Angebote. Sollte sich dieses Event gelungen zeigen, gibt es auf Nachfrage des WOCHENBLATTES bereits zarte Überlegungen, eine solche „ Lange Nacht der VHS“ auch mal in anderen Städten durchzuführen, also nicht erst wieder in 100 Jahren, eventuell sogar im Rahmen der „Interkulturellen Woche 2020“ in Singen.

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr