- Anzeige -

»GRÜNE Höri«

Grüne Ortsverband Höri
Der Vorstand des neuen Ortsverbands der Grünen auf der Höri: v.l. Peter Kümmel, Inge Saegert, Oliver Nelle und Gaby Schneider. swb-Bild: GRÜNE Höri

Die Grünen haben einen neuen Ortsverband für die Höri gegründet

Höri. Im zweiten Anlauf hat es nun geklappt: nachdem die für März angesetzte Gründungsversammlung dem Corona-Virus zum Opfer gefallen war, trafen sich diese Woche elf der 20 grünen Parteimitglieder auf der Höri zur Gründung ihres Ortsverbandes. Einige weitere politisch Interessierte waren gleichfalls dabei, als unter fachkundiger Leitung von Birgit Albert und Markus Tittelbach zunächst die neue Satzung diskutiert und beschlossen und anschließend alle weiteren formal nötigen Schritte zur Gründung vollzogen wurden.

Bereits der vierte neue Grüne Ortsverband in diesem Jahr

Die beiden Kreisvorstände freuten sich darüber, mit dem neuen Zusammenschluss auf der Höri schon den vierten Ortsverband in diesem Jahr aus seiner parteipolitischen Taufe heben zu können – denn Grüne im Herzen und Sinn gibt es auf der Höri schon lange. Die Mitgliederzahl der Grünen im Landkreis habe sich in gut zwei Jahren verdoppelt, so Markus Tittelbach, und nach der Gründung von Ortsverbänden für den Raum Stockach, in Steißlingen und Allensbach ist es jetzt auch auf der Höri endlich soweit.

Allen Gründungsmitgliedern war wichtig, durch ihren gemeindeübergreifenden Zusammenschluss deutlich zu machen, dass die Höri eine Kulturlandschaft ist, die nicht nur geographisch, sondern auch wirtschaftlich und politisch zusammengehört. Dass man in jedem Fall ähnliche Probleme hat, kam in der Diskussion nach den Formalien rasch zum Ausdruck. In Sachen des zunehmenden Individualverkehrs brennt es allen auf der Höri unter den Nägeln, wobei dies nur eins von mehreren Themen ist, mit denen sich die jungen Grünen in den nächsten Jahren intensiv beschäftigen wollen. Die Höri als Tourismusregion unter Berücksichtigung der Belange der Kulturlandschaft und das Thema Bauen im Dorf sind zwei weitere, denn natürlich handelt es sich hier um eine offene Liste.

Viererteam als Vorstand

Nach kurzer Aussprache einigte sich die Gründungsversammlung darauf, den Vorstand mit vier Personen zu besetzen: zwei Frauen und zwei Männer, wobei auf jede Gemeinde möglichst ein Vorstandsmitglied entfallen soll. In den neuen Vorstand wählte die Versammlung anschließend Gaby Schneider und Oliver Nelle, die beide bei den letzten Gemeinderatswahlen schon für die Rot-Grüne Liste Moos kandidierten. Für Gaienhofen ist das grüne Urgestein Peter Kümmel dabei, und in Öhningen wird sich Inge Saegert für grüne Belange einsetzen. Der Name der neuen Ortsgruppe ist kurz und knackig: GRÜNE Höri.

Wochenblatt @: Dominique Hahn