- Anzeige -

Gutes Jahr für den Kleiderladen

DRK Kleiderladen
Die erfolgreiche „Kleiderladenmannschaft“ des DRK-Ortsvereins Steißlingen-Orsingen (v. l.): Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Artur Ostermaier, Renate Müller, Irene Ostermaier vom Kleiderkammerteam, Pfarrer Siegfried Meier, Vorsitzender des Elisabethenvereins, Gisela Schärli vom Sozialdienst, Oliver Weber und Doris Schostok vom Schulförderverein (nicht im Bild). swb-Bild: le

Spenden an Sozialdienst und Schulförderverein

Steißlingen. Auf ein außerordentlich erfolgreiches Jahr konnte der Kleiderladen des DRK-Ortsvereins Steißlingen-Orsingen am Montag der vergangenen Woche im Rahmen einer kleinen Feierstunde zurückblicken. Immer mehr Menschen besuchen diese soziale Einrichtung zum Einkauf. Besonders erfreulich war auch, dass dort meist sehr gut erhaltene Kleidungsstücke abgegeben werden, die für die Kunden ein attraktives und vielfältiges Angebot darstellen.

Über 4.200 Kleidungsstücke wurden dabei von den 14 ehrenamtlichen Helferinnen an 833 Personen weitergegeben. Außerdem wurde es möglich, auch noch andere Hilfsorganisationen zu unterstützen. So konnten noch über 100 Pakete für die Hilfsaktion »Pro Humanitate« nach Moldavien geschickt werden und auch die Aktion des Jugendrotkreuzes für Budapest fand Unterstützung. Für die großartige Unterstützung durch die vielen hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürger möchte sich das Kleiderlagerteam nochmals sehr herzlich bedanken. Nur so war es möglich, vielen Menschen aus den beiden Gemeinden und darüber hinaus  aus der ganzen Region gute Kleidung und andere Waren anzubieten.

Die große Zahl der Menschen, die das gute Angebot nutzten, macht gleichermaßen  deutlich, wie notwendig und wertvoll diese soziale Einrichtung des DRK, in der im Jahr 2018 die ehrenamtlichen Helfer an 46 Tagen über 800  Stunden gearbeitet haben, ist. Da für die abgegebenen Kleidungsstücke nur ein geringes Entgelt verlangt wird, kann sich auch das finanzielle Ergebnis des Jahres sehen lassen.

Der Vorstand des DRK Ortsvereins hat beschlossen, aus den Einnahmen 2018 die Jugend- und die Seniorenarbeit in Steißlingen zu unterstützen. Der Schulförderverein der Gemeinschaftsschule erhält dafür 2.700 Euro und der Sozialdienst St. Elisabeth 1.800 Euro. Mit den insgesamt 4.500 Euro, die der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Artur Ostermaier übergab, sollen konkrete Projekte der Schule und der Nachbarschaftshilfe unterstützt werden. 

 

 

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr