- Anzeige -

Havariertes Auto unter Sattelauflieger

Symbolbild
Symbolbild

Verletzter Fahrer machte sich erst mal aus dem Staub

Singen.  Bei einer Streifenfahrt durch das Industriegebiet wurden Beamte des Verkehrskommissariats am Donnerstagabend gegen 22 Uhr auf einen Verkehrsunfall in der Werner-von-Siemens-Straße aufmerksam. Ein 44-jähriger  Autofahrer war auf der Straße "Pfaffenhäule" unterwegs gewesen und hatte die Rechtskurve in die Werner-von-Siemens-Straße mit überhöhter Geschwindigkeit befahren. Im Kurvenausgang kam das Fahrzeug ins Schleudern und fuhr unter einen am Fahrbahnrand abgestellten Sattelauflieger.

Der Pkw drang mit der Motorhaube unter den Anhänger, wurde mit der Front nach unten gedrückt und verkeilte sich. Der Fahrer verletzte sich leicht, hinterließ am Auflieger sowie am nebenstehenden Firmengebäude eine Benachrichtigung und verließ anschließend die Unfallstelle, so die Polizei am Freitag.

Der Pkw, an dem wirtschaftlicher Totalschaden entstand, wurde von einem Abschleppdienst geborgen und abtransportiert.  Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von über 15.000 Euro. Am Freitagmorgen erschien der 44-Jährige bei der geschädigten Firma und meldete bei der Polizei den Unfall. Hinweise auf Alkohol- oder Drogeneinwirkung konnte bei dem Autofahrer nicht festgestellt werden.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler