- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Hospizarbeit im Hegau

Wolfgang Heintschel
Wolfgang Heintschel, der Geschäftsführer des Caritasverbandes Singen, wird in Mühlhausen-Ehingen über die Situation der Hospizarbeit im Hegau berichten. swb-Bild: Archiv/ly

Vortrag im Bürgersaal

Mühlhausen-Ehingen. Caritas und Diakonie verfolgen als Träger des neuen Hospiz- und Palliativzentrums ehrgeizige Ziele. So will man sich auch um die umfassende Betreuung von Hinterbliebenen kümmern. Deshalb haben sich die Gemeinde Mühlhausen-Ehingen und der Senioren-Arbeitskreis entschlossen, dieses Thema aufzugreifen und den Bürgerinnen und Bürgern, eine Informationsveranstaltung zu diesem Thema anzubieten.

Derzeit befindet sich das Hospiz- und Palliativzentrum »Horizont« im Aufbau. Auf dem sogenannten »Wetzstein-Areal« in Singen entsteht derzeit ein beispielhaftes und wohnort-nahes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger aus dem Hegau. »Horizont« wird mehrere Hilfen und Betreuungsangebote bündeln und soll damit beim überregionalen Vergleich mit gleichartigen Einrichtungen eine herausragende Rolle einnehmen.

Wolfgang Heintschel, Geschäftsführer des Caritasverbandes Singen, wird allen Interessierten über die Situation der Hospizarbeit im Hegau berichten. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 22. Februar um 16.00 Uhr in Mühlhausen-Ehingen, im Bürgersaal des Rathauses statt, der Eintritt ist frei.

Wochenblatt Redakteur @: Dominique Hahn