- Anzeige -

Jeder vier Sitze im Gemeinderat

Kommunalwahl
Rathaus Gailingen

CDU verliert einen Sitz, die SÖL bekommt einen mehr

Gailingen. Bei der Gemeinderatswahl in Gailingen am Sonntag haben alle drei angetretenen Wählervereinigungen jeweils vier Sitze gewonnen. Die Wahlbeteiligung betrug 61,46 Prozent.
Stärkste Kraft wurde wieder die CDU/Unabhängige Wählergemeinschaft, die 36,87 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen konnte. Dennoch verlor sie einen Sitz. Mit 31,94 Prozent konnte die Sozial-Ökologische Liste in Gailingen vier Sitze gewinnen. Einen mehr als bei der Wahl vor fünf Jahren.

Die Freien Wähler kamen auf 31,2 Prozent und hielten damit ihre vier Sitze.

Gewählt wurden für die CDU/UW in den Gemeinderat: Ingbert Sienel, Christoph Schneble, Ulrich Schneble und Raphael Möll (neu). Nicht mehr im Rat sind Harald Bauknecht und Manfred Werner, letzterer war nicht mehr angetreten.

Die vier Räte der Freien Wähler sind Günter Manogg, Ralf Schneble (neu), Maike Glass (neu), Cornelia Wegner-Schmidt. Abgewählt wurden Michael Auer sowie Patrick Bugiel.

Dr. Heinz Maier, Reinhold Gilli und Hannes Vehrke und neu Roxane Diesing vertreten die SÖL im neuen Gemeinderat.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler