- Anzeige -

Junger Mann randaliert vor dem Landratsamt

Symbolbild
Symbolbild

Mann war schon in früherem Fall von Ordnern zurückgewiesen worden

Konstanz. Vor dem Landratsamt Konstanz hat am Montagnachmittag nach Polizeiangaben ein 22-Jähriger Mann randaliert. Er soll nach einem Wachmann gegriffen haben und mit Pflastersteine geworfen haben. Kurz darauf legte er sich noch mit zwei Polizeisteifen an, die ihm gegenüber Pfefferspray einsetzen mussten, wie die Polizei am Montagnachmittag informierte.

Der junge Mann wollte kurz zuvor in offenbar aggressiver Art Zutritt zum Landratsamt, der ihm von dem dort eingesetzten Wachmann auch wegen eines zurückliegenden gewalttätigen Vorfalls verwehrt wurde. Dadurch kam es zu dem heftigen Konflikt. Nachdem die Pflastersteine nur eine Scheibe des Gebäudes trafen, ging er zu dem Spielplatz am Georg-Elser-Platz, wo er auf die Beamten des Polizeireviers Konstanz traf. Nachdem er deren Aufforderungen keine Folge leistete, eine drohende Haltung einnahm und zudem zielstrebig auf einen Beamten zuging, wurde er in Gewahrsam genommen. Aufgrund seines Ausnahmezustandes musste der Randalierer in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden, informierte die Polizei.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -