- Anzeige -

Kettenreaktion durch querstehenden BMW

Symbolbild
Symbolbild

Weiter Autos konnten nicht mehr ausweichen auf der A 81

Mühlhausen-Ehingen. Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von über 70.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Sonntag gegen 23.30 Uhr auf der A 81. Ein 29-jähriger Fahrer eines BMW war als Auslöser in Richtung Singen unterwegs und verlor kurz nach dem Parkplatz Bruckried/Klauseneck vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Er prallte gegen die Leitplanke und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Ein nachfolgender 21-jähriger Toyota-Fahrer sah das querstehende Auto zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Nach der Kollision mit dem BMW kam der Toyota nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem Grünstreifen zum Stehen.

Durch den Aufprall wurde der 21-jährige leicht verletzt. Zwei weitere Autofahrer, ein 28-jähriger BMW-Fahrer und eine 50-jährige Fahrerin eines BMW, konnten zwar dem auf der Fahrbahn befindlichen BMW ausweichen, kollidierten jedoch beide mit der Leitplanke, wodurch die Fahrzeuge beschädigt wurden. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die Fahrbahn in in der Nacht in Richtung Singen voll gesperrt werden.

 

Wochenblatt @: Oliver Fiedler