- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

King of Glitzer möchte »pompöös« glitzern

Harald Glööckler
Kapriziös bis zum Anschlag: Harald Glööckler kommt nach Stockach. swb-Bild: http://www.haraldgloeoeckler.de

Stardesigner Harald Glööckler besucht Möbelparc Stumpp

Stockach. Er ist einer der wenigen Männer, die für die ewige Frauenfrage »Was ziehe ich heute bloß an« Verständnis haben. Harald Glööckler ist für seine schillernden Kreationen und glamourösen Outfits bekannt. Der Modedesigner mit dem unüberhörbaren schwäbischen Zungenschlag und dem selbst kreierten Schillerimage, der als Harald Glöckler 1965 in Maulbronn-Zaisersweiher geboren wurde, kommt am Freitag, 26. Januar, ab 18 Uhr in den Wohnparc Stumpp in Stockach. Denn, so der Pressetext, er präsentiert »seine neue luxuriöse Boxspringbetten-Kollektion«. Sein Markenzeichen wird er bei diesem Besuch mit dabei haben: das Kronenmotiv, oft von einem »POMPÖÖS«-Schriftzug ergänzt. Sprachlich begleitet wird der Auftritt von Moderator Nik Herb. 

 

Hat ein viel beschäftigter Modedesigner überhaupt Zeit zum Schlafen? Nun, im Pressetext, wird das Interesse Harald Glööcklers für den ruhenden Part im Leben sinnvoll begründet: Als jemand, der sehr viel arbeitet, wisse der Designer, wie wichtig eine erholsame Nachtruhe ist. »Grundvoraussetzung dafür ist ein komfortables Bett. Damit dieses nicht nur funktional ist, sondern auch optisch im Schlafzimmer Akzente setzt, erschuf« Harald Glööckler eine Boxspringbetten-Kollektion, die »jedes Schlafzimmer in ein prunkvolles Gemach verwandelt«. Schließlich verbringt der Mensch rund ein Drittel seines Lebens im Bett. Mit Harald Glööckler kommt neuer Glamour nach Stockach. 

 

Nach Angaben von Wohnparc Stumpp in der Radolfzellerstraße 37 wird Harald Glööckler im Rahmen einer langen Einkaufsnacht seine Betten-Kollektion präsentieren. Die Einkaufsnacht geht bis 21 Uhr, und der kapriziöse Herr wird ab 18 Uhr im Einrichtungshaus, dem Neubau direkt neben der Tankstelle, zu finden sein. Die Suche nach ihm dürfte dabei nicht schwer fallen, denn der Mann fällt als schillernde Figur überall und sofort auf. 

Wochenblatt Redakteur @: Simone Weiß