- Anzeige -

Kleine Lichtblicke im Advent

Adventsaktionen im Hegau
In Engen sollen die BürgerInnen und Händler ihre Fenster und Häuser besonders weihnachtlich schmücken. swb-Bild: Stadt Engen

Aktionen im Hegau gegen Corona-Blues und für die Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Hegau. Auf die traditionellen Weihnachtsmärkte, Adventsaktionen und besinnlichen Konzerte muss in diesem Jahr wegen den Corona-Beschränkungen verzichtet werden. Doch die Städte und Gemeinden im Hegau wollen dennoch kleine Lichtblicke setzen, um auf den Advent und das Weihnachtsfest einzustimmen.
von Ute Mucha
So startet die Stadt Engen mit einer Adventsaktion gegen den Corona-Blues. Denn in dieser besonderen Zeit sei »das Bedürfnis nach gemeinsamem Erleben, nach schönen Momenten und nach ein bisschen heiler Welt besonders groß«, heißt es in einer Pressemitteilung.
Es fehle eine vorfestliche Einstimmung auf das Fest von Frieden und Hoffnung. Deshalb, so Engens Bürgermeister Johannes Moser, »laden wir alle Bürgerinnen und Bürger dazu ein, ihre Häuser und Fenster mit weihnachtlichen Motiven zu dekorieren. Ob Lichterketten, Krippen, Sterne, Kerzen oder Fensterbilder – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und auch ein kleines Zeichen des Lichts genügt.

Die Stadt wird wieder mit Weihnachtsbeleuchtung und mit Lichtern geschmückten Tannenbäumen für Advents- und Weihnachtsstimmung sorgen. In der Stadtkirche wird eine Weihnachtskrippe der Familie Scheller ausgestellt. Insgesamt vier Szenarien werden in wechselnder Ausstellung dargestellt und in den Fenstern des Pfarrhauses werden drei weitere Krippen gezeigt. Mit einer besonderen Aktion möchte die evangelische Kirchengemeinde in Gottmadingen für kleine Lichtblicke sorgen: An jedem Adventssonntag wird vor der Lutherkirche in der Lindenstraße eine Wäscheleine gespannt sein, auf der frohe Botschaften zum Mitnehmen hängen. Jeweils ab elf Uhr kann sich jeder, der möchte, einen Umschlag von der Leine abpflücken und mit nach Hause nehmen. Frei nach dem Jesaja-Wort aus der Bibel »Seid getrost, fürchtet euch nicht« möchte die Luthergemeinde mit dieser Aktion Hoffnung und Mut in dieser unruhigen Zeit spenden.
Adventsfenster strahlen

Im Hilzinger Teilort Binningen leuchten trotz Corona wieder die Fenster im Advent. Zum 25. Mal lässt der Binninger Adventskalender den kleinen Ort erstrahlen. Jeden Abend, wenn es dunkel wird, öffnet sich ein weiteres »Türle«, in diesem Jahr allerdings ohne Publikum. Die Fenster können nach Einbruch der Dunkelheit bei einem Spaziergang besichtigt werden.
Der abendliche Mittwochsgottesdienst in Aach wird am 9. Dezember, 18.30 Uhr, in einem ganz besonderen Licht stehen: Die Stadtkirche St. Nikolaus wird an diesem Abend nur von Kerzen erleuchtet. Der Familienchor singt unter der Leitung von Ingrid Gielen alte und neue Adventslieder, die Gemeinde kann mitsummen oder einfach still genießen.

Die beliebte Krippenausstellung in der Postweghütte bei Watterdingen wird in diesem Jahr in veränderter Form stattfinden. Mit großzügigem Abstand präsentiert Peter Messmer seine Krippen den Besuchern am zweiten Advent, 6. Dezember, sowie am 12. und 13. Dezember jeweils von 12 bis 16 Uhr. Kontakt für einen Werkstattbesuch zum Inspirieren gibt es unter Telefon 07736/669.

Wochenblatt @: Ute Mucha