- Anzeige -

Klima braucht auch gute Konjunktur

Fridays Mahnwache
Mit Abstand bezogen Aktivisten von Fridays for Future am Dienstag per Mahnwache Klima-Position zu den laufenden Verhandlungen zum Konjunkturpaket. swb-Bild: of

Mahnwachen in ganz Deutschland von »Fridays for Future« zu Berliner Verhandlungen

Singen. „Wir können nicht zulassen, dass unsere Antwort auf das Coronavirus eine andere Krise, die Klimakrise, nur noch mehr anheizt«, machten die Singener Aktivisten von Fridays for Furure im Vorfeld ihrer Mahnwache am Montag deutlich.
»Wir können nicht weiter in veraltete Industrien investieren sondern und müssen die Konjunkturpakete nutzen, um zukunftsfähige Industrien zu unterstützen und eine widerstandsfähige Gesellschaft aufzubauen«, war ein weiteres Schlaglicht im Rahmen einer bundesweiten Aktion, die ganz gezielt auf den großen Verhandlungstag in Berlin zum Konjunkturprogramm aufgelegt wurde. In Singen wie bei einer weiteren Mahnwache in Konstanz sollte deutlich gemacht werden, das Klimaschutz jetzt Konjunktur haben müsse angesichts der Krise, die eigentlich Chance für einen Kurswechsel sein solle. Denn die Marke von 1,5 Grad Erderwärmung stehe nach wie vor und Deutschland habe seine Klimaziele auch schon vor der Corona-Krise nicht erfüllt.

Beide Veranstaltungen waren natürlich durch Einschränkungen im Zuge der Corona-Verordnungen geprägt, die deren Einhaltung von der Polizei kontrolliert wurde. In Konstanz zog die Mahnwache sogar vor das Abgeordnetenbüro von MdB Andreas Jung. Mehr zu den Statements au Singen auch unter www.wochenblatt.net/tv

Wochenblatt @: Oliver Fiedler