- Anzeige -

Konstanz bei den Pilotstädten für Schnelladeparks mit dabei

Schnellladepark S

Land will neue Ladeinfrastruktur an 16 Standorten einsetzen

Konstanz.  Im neuen Jahr soll im Rahmen eines landesweiten Pilotprojektes in Konstanz ein Schnellladepark für Elektroautos entstehen, wie Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL (CDU-Betreuungsabgeordneter im Landkreis Konstanz) mitteilt. „Das Projekt „Urbane Schnellladeparks in Baden-Württemberg“ soll an insgesamt 16 Pilotstandorten in 15 großen Städten des Landes umgesetzt werden“, erklärt Rombach. „Die EnBW errichtet diese Ladeparks, das Land fördert rund ein Drittel des gesamten Investitionsvolumens von 9 Millionen Euro.“ In Stuttgart konnte letzte Woche durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Verkehrsminister Winfried Hermann die erste dieser Schnellladestationen bereits eingeweiht werden.

„Das schnelle Aufladen von Elektroautos steigert die Praxistauglichkeit der Elektromobilität. Im jetzt eröffneten Schnellladepark in Stuttgart können zum Beispiel Elektroautos, abhängig von ihrer Konfiguration, in nur fünf Minuten Strom für 100 km laden. Mit der Errichtung von Schnellladeparks im städtischen Raum übernimmt Baden-Württemberg eine Vorreiterfunktion“, so Rombach.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler