- Anzeige -

Kripo bildet Ermittlungsgruppe »Insel« zum Scheffelhallenbrand

Brand Scheffelhalle
Die Ruine der Scheffelhalle nach der der Brandnacht während der Nachlöscharbeiten. swb-Bild: of

Erschwerte Ermittlungen wegen akuter Einsturzgefahr der Außenmauern

Singen. Wie bereits berichtet war es am frühen Dienstagmorgen gegen 1 Uhr zum Brand der 95-Jahre alten "Scheffelhalle" in Singen gekommen. Die Veranstaltungshalle brannte dabei bis auf die Grundmauern nieder. Die Kriminalpolizeidirektion Rottweil hat die Sachbearbeitung übernommen und die Ermittlungsgruppe "Insel" gebildet wurde nun durch das Polizeipräsidium informiert.

Brandermittler und Sachverständige haben  erst am Donnerstag die Brandruine begutachten können und nach Spuren gesucht. Dabei mussten sie wegen der akuten Einsturzgefahr der teilweise noch stehenden Außenmauern äußerst vorsichtig vorgehen. Da im Nachgang der ersten Begutachtung nun zahlreiche Proben ausgewertet werden müssten, werde es noch etwas gehen, bis eine Brandursache ermittelt ist, war auf Nachfrage zu erfahren. Die Feuerwehr wurde in der Brandnacht durch den Feuermelder der Halle alarmiert. Bei den Notrufen, die vielfach in der Nacht bei der Polizei von Anwohnern im Umfeld der Halle einging, war von explosionsähnlichen Geräuschen die Rede gewesen, deren Ursache nun gesucht wird.

Der Schaden am völlig zerstörten Gebäude liegt nach ersten Schätzungen im unteren siebenstelligen Bereich, teilte die Polizei weiter mit.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -