- Anzeige -

Land vergibt schon Förderung im ELR-Programm

Symbolbild Landtag
Symbolbild Landtag/ bwl

14 Projekte im Kreis Konstanz wurden bedacht

Kreis Konstanz. Acht Kommunen im Wahlkreis Singen erhalten zur Unterstützung ihrer Projekte insgesamt 2.148.815 Euro aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum, informierte am Freitag Landtagsabgeordnete. Und auch der Wahlkreis Konstanz wurde bedacht. Dort werden sechs Projekte in Gaienhofen und Öhningen mit 155.440 Euro gefördert, wie die dortige Landtagsabgeordnete Nese Erikli informierte.

 „Starke Ländliche Räume, besonders natürlich hier am Bodensee, liegen uns Grünen sehr am Herzen. Deshalb freue ich mich, dass mehrere Projekte in meinem Wahlkreis aus dem ELR-Programm bezuschusst werden“, so die Grüne Landtagsabgeordnete Nese Erikli in ihrem Statement. Konkret werden fünf Projekte zur Förderung der Innenraum-Entwicklung in Gaienhofen mit 114.910 Euro unterstützt sowie ein Projekt aus dem Bereich Grundversorgung in Schienen mit 40.530 Euro.

»Eine starke Infrastruktur vor Ort ist ein zentraler Standortfaktor für die Gemeinden. Gemeinden, die Bäckereien, Metzgereien, kleine Handwerksbetriebe und Gasthäuser unterstützen, werden deshalb bevorzugt gefördert. Auch für Unternehmensentwicklung und Arbeiten im Ländlichen Raum ist eine Vielzahl von Projekten bewilligt worden, so die Singener Grüne Abgeordnete Dorothea Wehinger. „Wir wollen, dass unsere Ortskerne lebendig und lebenswert bleiben. Dazu gehört wohnortnahe Versorgung und wohnortnahes Arbeiten.“

 Die Förderbescheide in ihrem Wahlkreis gehen nach Eigeltingen (105.700 Euro), Engen (141.140 Euro), Gottmadingen (119.420 Euro), Hilzingen (185.750 Euro), Mühlingen (85.485 Euro), Orsingen-Nenzingen (879.670 Euro), Stockach (332.750 Euro), Tengen (298.900 Euro).

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) stärkt gezielt die ländlichen Regionen in Baden-Württemberg. Insgesamt wurden in diesem Jahr 1746 Projekte in 516 Gemeinden ausgewählt.  Das Programm wurde für 2021 von 90 auf 100,2 Millionen aufgestockt. „Die Projekte in den Kommunen des Wahlkreises haben sich im Wettbewerb um die besten Projekte durchgesetzt, das ist eine Auszeichnung“, lobt die Grünen-Abgeordnete Dorothea Wehinger.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -