- Anzeige -

Landessieg bei Jugend forscht

Jugend Forscht
Die beiden Schülerinnen des Hegau-Gymnasiums, Judith Lutz und Sarah Lichtenstein waren erfolgreich beim Landeswettbewerb von Jugend forscht. swb-Bild: Schule

Wettbewerbsteilnehmerinnen des Hegau-Gymnasiums können sich freuen

Singen. Vom 22. März bis 24. März fand in diesem Jahr rein virtuell der »Jugend forscht« statt. Mit von der Partie waren Judith Lutz (17) und Sarah Lichtenstein (17), Schülerinnen der Jahrgangsstufe 11 am Hegau-Gymnasium, die mit ihrem Projekt »Wildbienen zwischen Reiat und Hegau« im Fachgebiet Biologie den Landessieg errangen.

Seit drei Jahren beschäftigen sich die beiden mit den Wildbienen grenzüberschreitend in der Region. Neben einer ausführlichen Kartierung von 46 Wildbienenarten werteten die beiden auch die Nektar- und Pollenpflanzen aus und konnten dadurch die schon bestehenden Kenntnisse deutlich erweitern. Für das warme Frühjahr 2020 haben Judith und Sarah eine rund 20 Tage frühere Flugzeit der Wildbienen gegenüber den Literaturwerten nachgewiesen. Auch weitere Populationsentwicklungen fanden dadurch erheblich früher statt. Ein deutliches Zeichen, wie Klimaschwankungen und Klimawandel die Wildbienen beeinflussen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit war die Beschäftigung mit der vom Aussterben bedrohten Schwarzen Mörtelbiene. Diese kann noch zahlreich in Riedheim beobachtet werden, doch auch hier führt Bebauung zu einer Standortveränderung der Bienen.

Ihre Ergebnisse haben Judith und Sarah auch auf einer Webseite veröffentlicht: https://wildbienen.fanastic.de. Gegenwärtig ist diese noch passwortgeschützt.

Inzwischen wurde die Leistung der beiden auch von Singens Umweltschutzstelle wahrgenommen. Judith und Sarah dürfen im Rahmen des »Bee Deals« der Stadt Singen mit der Bodensee-Stiftung und dem NABU Führungen veranstalten, auf den sie Interessierten aus der Region die Wildbienen live vor Ort zeigen.

Zunächst aber freuen sich beide auf die Teilnahme am Bundeswettbewerb Jugend forscht, der vom 26. bis 30. Mai von der experimenta in Heilbronn online ausgerichtet wird. Betreut werden die beiden von Martin Stübig, der seit 8 Jahren die Jugend forscht AG am Hegau-Gymnasium leitet. Zukünftig werden die Nachwuchsforscher aus Singen und der Region mit einem Schülerforschungszentrum noch bessere Möglichkeiten haben, ihre Projektideen umzusetzen.

Wochenblatt @: Dominique Hahn