- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Laufnarren tanzen auf der EXPO

Laufnarren
Prominenz beim Treffen der Aktiven Laufnarren: Narrenschreiber und Kulturamtsleiter Stefan Keil, Vize Michael Hahn und Narrenrichter Jürgen Koterzyna beim Auszählen der Anwärterwahl. swb-Bild: Laufnarren

Bild von griechischem Tanz geht um die Welt

Stockach. Laufnarrenmoschter Frank Walter konnte zur traditionellen Lätaresitzung der Aktiven Laufnarren aus Stockach über 30 Mitglieder begrüßen. Als Ehrengast hatte sich Narrenrichter Jürgen Koterzyna eingefunden, der Grußworte des Narrengerichts und seinen persönlichen Dank an die gesamte Gliederung der Laufnarren überbrachte. »Wir haben eine unheimlich kurze, sehr intensive und wunderbare Fasnet erlebt«, resümierte Frank Walter in seinem Bericht und dankte jedem einzelnen Mitglied für die immer wieder zahlreiche und tatkräftige Unterstützung bei allen Vereinsaktivitäten.


Kassierer Helmut Schuster berichtete vor seiner Entlastung von einer sehr genau geführten Kasse, die am Ende des Vereinsjahres aufgrund einiger »Blitzkuchi«-Verkaufseinsätze mit Dünnele-Angaboten zu einem erfreulichen Ergebnis führte.
Clemens Hüttinger, als perfekter Chronist, berichtete anhand seines bebilderten Jahresrückblicks über ein sehr vielseitiges lebendiges Vereinsjahr.

 

Zur Wahl standen vier Neuaufnahmen, die nach bestandenem Anwärterjahr einstimmig in die Schar der Aktiven Laufnarren aufgenommen wurden. Unter dem Tagesordnungspunkt »Neues und Verschiedenes« sorgte Laufnarrenmoschter Walter dann für großes Staunen und erntete fast ungläubige Blicke, die sich jedoch schnell in große Freude wandelten. So lüftete er unter dem Motto »Connecting Minds, Creating the Future« ein bestens gehütetes Geheimnis. Ein Pressebild der Laufnarrenschnurrgruppe 'Jamas - Hoppa' ging um die Welt und weckte in den Arabischen Emiraten große Aufmerksamkeit.

 

Eine Tageszeitung berichtete sogar darüber und so ließ dann Frank Walter die Katze aus dem Sack: »Fly Emirates und Wasim Whaba, Co-Direktor des Deutschen Pavillon bei der EXPO 2020 in Dubai, haben uns eingeladen, unseren griechischen Freudentanz der Schnurrgruppe auf der EXPO-Bühne zu präsentieren«. Whaba wollte den Narren diese Nachricht ursprünglich persönlich überbringen, was aus zeitlichen Gründen dann leider doch nicht möglich gewesen sei. »Wir planen seinen Besuch nun zum Schweizer Feiertag in Stockach«, schloss Walter seine Botschaft ab und entließ seine Mitstreiter in eine lange Lätarenacht, bei der traditionell am Sonntagmorgen um 5 Uhr der Narrenbaum gefällt wurde.

Wochenblatt Redakteur @: Simone Weiß