- Anzeige -

Madrigalchor spendet für Ökumenisches Hospiz

Konzert des Madrigalchor Alu Singen brachte 1.900 Euro Spenden ein
Bei der Spendenübergabe v. li. n. re. im Bild Peter Klipfel (Vorstand Madrigalchor), Susanne Zierenberg-Grimm (Vorstand Madrigalchor), Hartmut Kasper (Dirigent), Antje Koller (Vorstand Madrigalchor), Wolfgang Heintschel (Hospiz Horizont), Iris Eggensberger (Hospiz Horizont). swb-Bild: pr

Konzert des Madrigalchor Alu Singen brachte 1.900 Euro Spenden ein

Singen. Es war das erste Konzert des Madrigalchors Alu Singen nach langer, coronabedingter Pause, das am 31. Oktober 2021 in der Herz-Jesu-Kirche stattfand. Der Anlass hierfür war das 75-jährige Bestehen des Chores. Zu hören waren geistliche A-cappella-Werke aus verschiedenen Epochen. Man merkte dem Chor die Freude an, endlich wieder in der Herz-Jesu-Kirche singen zu können. Das Programm wurde ergänzt durch Orgelwerke von Widor und Couperin, beeindruckend präsentiert von Kirchenmusikdirektor Georg Koch. Die zahlreichen Zuhörer dankten es mit langanhaltendem Applaus und mit großer Spendenbereitschaft. Der Erlös des Benefizkonzertes betrug 1.900 Euro, die dem ökumenischen stationären Hospiz Horizont übergeben wurden. Aktuelle Informationen über den Chor gibt es unter www.mca-singen.de.

Quelle: Barbara Jödicke

 

 

Wochenblatt @: Redaktion


- Anzeigen -