- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Musik und Tanz unter den Linden

Internationaler Kaffeeklatsch
Lebhaft ging es zu beim 3. Internationalen Kaffeeklatsch in Aach, bei dem einheimische und geflüchtete Mitbürger neue Bekanntschaften schlossen. swb-Bild: Veranstalter

Lebhafter internationaler Kaffeeklatsch in Aach

Aach. Bereits zum 3. Mal hatte der Helferkreis für Geflüchtete in Aach zu einem internationalen Kaffeeklatsch geladen. Im Schatten der Linden vor den Räumen des Sozialen Netzwerks trafen sich etwa 50 einheimische und geflüchtete Aacher Bürger bei Kaffee, Kuchen und syrischen Köstlichkeiten. Aus vielen Fremden waren inzwischen Freunde geworden, aber auch neue Bekanntschaften, übrigens auch unter den Einheimischen, entstanden an diesem Nachmittag. Erleichtert wurden die lebhaften Gespräche durch die deutlich verbesserten Deutschkenntnisse der ausländischen Gäste. Sie hatten einzelnen Geflüchteten sogar bereits zu einer festen Arbeitsstelle verholfen.

Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt des Trios Rabee, Rawad und Nader Abou Hassoun, die mit klassischen und orientalischen Weisen zum Tanz aufspielten. Zu den vergnügten Tänzerinnen und Tänzern unter der Anleitung der Syrerin Mai Nouman gehörte auch Bürgermeister Manfred Ossola, der mit seiner Gattin Vera an der Veranstaltung teilnahm. Erika und Veronika Neidhart flochten wieder ihre legendären sommerlichen Blumenkränze, die nicht nur von den Kindern begeistert getragen wurden. Der internationale Kaffeeklatsch etabliert sich zu einer festen Institution im Festkalender der Gemeinde.

Das Organisationsteam bedankt sich bei der Stadt, der Stadtmusik, dem Marktcafé der Narrenzunft und dem Sozialen Netzwerk für die Unterstützung der Veranstaltung sowie bei den zahlreichen Spendern, die das Kuchenbüffet so reichlich bestückt hatten.

Wochenblatt Redakteur @: Dominique Hahn