- Anzeige -

»Musik verbindet«

Generalversammlung Stadtmusik Stockach
Johannes Steppacher (rechts), mit den anwesenden geehrten Mitglieder der Stadtmusik Stockach. swb-Bild: ver

Zahlreiche Ehrungen bei der Hauptversammlung der Stadtmusik Stockach

Stockach. Rückblicke, Ausblicke, Ehrungen - all das bietet eine Generalversammlung an einem einzigen Abend. Auch die Stadtmusik Stockach lud zur Jahreshauptversammlung im Probelokal ein, um das vergangene musikalische Jahr Revue passieren zu lassen.

1. Vorsitzender Manfred Wittig begrüßte die anwesenden Mitglieder sowie Thomas Warndorf, der als Vertreter für Bürgermeister Rainer Stolz die Entlastungen vornehmen durfte, und Johannes Steppacher, Verbandspräsident des Blasmusikverbands Hegau-Bodensee. »Ein Kompliment an alle, die Musik machen. Ich denke, Musik ist das, was verbindet. Ihr seid mit Respekt und Freude an der Musik immer dabei«, lobte Wittig. Er hob zudem die Hans-Kuony-Kapelle hervor, die bei allen Veranstaltungen sehr geglänzt hat.

Die Stadtmusik Stockach zählt 84 aktive Mitglieder und konnte im Jahr 2018 51 Gesamtproben und Auftritte absolvieren. Highlights waren unter anderem das Frühjahrskonzert im Mai, das Verbandsmusikfest im Juni in Singen, die beiden Konzerte mit Carmina Burana im November und das Weihnachtskonzert in der Jahnhalle. Dirigent Helmut Hubov gab außerdem einen kleinen Ausblick über die anstehenden Auftritte, wie etwa das Doppelkonzert in Kirchheim unter Teck am 6. April, das Frühjahrskonzert in Stockach am 11. Mai oder das Konzert mit Gastdirigent Johann De Meij aus New York im Oktober.

Dass die Stadtmusik Stockach einen essentiellen Beitrag im kulturellen Bereich leistet, weiß auch Warndorf. »Im Gemeinderat schauen viele auf das, was ihr macht. Das, was ihr leistet, ist Botschaftsarbeit für Stockach.« Als ehemaliger Kulturamtsleiter weiß er wie viel Kraft, Zeit und Energie es kostet, ein Ehrenamt zu bekleiden. Es sei keine Selbstverständlichkeit. Die Stadtmusik verbreite den positiven Ruf Stockachs in aller Welt, so Warndorf weiter. »Unser gemeinsames Ziel ist es, Stockach voranzubringen.« Daher soll die Stadtmusik weiterhin der wichtigste Kulturträger bleiben. Und auch Wittig, der als 1. Vorstand wiedergewählt wurde, ergänzt: »Ihr seid eine tolle Visitenkarte.«

Auch Steppacher, der die Ehrungen vornehmen durfte, zeigt sich beeindruckt vom Engagement der Stadtmusik. In den vergangenen vier Jahren sei er elf Mal als Vertreter des Blasmusikverbands in Stockach gewesen. »Das zeigt, wie rege und anspruchsvoll das musikalische Leben in Stockach ist.«

Für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Franziska Schilling, Manuel Braun und Matthias Bregenzer mit der Ehrennadel in Bronze geehrt. Daniela Huber, Yvonne Flaig, Kerstin Fuchs und Jana Lehmann wurden mit der silbernen Ehrennadel für 20 Jahre geehrt sowie Nadine Heinzle, Sarah Dorell und Siegfried Puga-Reichle für 25 Jahre. Die goldene Ehrennadel erhielten Jürgen Schramm, Martin Weber, Helmut Hubov, Heidi Braun und Christina Sommer für 30 Jahre. Für die 40-Jährige Mitgliedschaft wurden Iris Laible, Angelika Muffler und Ingo Reinl ausgezeichnet.

Wochenblatt Redakteur @: Graziella Verchio