- Anzeige -

Naturschutzbeauftragte neu bestellt

Naturschutzbeauftragte
Im Bild Reinhard Nitzinger, Philipp Gärtner (ELB), Christiane Kaluza-Däschle, Reinhard Homburg, Herbert Schmitz, Franziska Ponesch, Klaus Heck, Silvia Krieg (UNB) und Wilfried Durejka. Es fehlen Dr. Rainer Bretthauer und Wolfgang Keller. swb-Bild: Landkreis Konstanz

Ehrenamtliche sind im Landkreis zum Teil schon seit 25 Jahren im Einsatz

Kreis Konstanz. Im Jahr 2021 wurden fünf der insgesamt sieben Naturschutzbeauftragten des Landkreises Konstanz durch den Technischen und Umweltausschuss (TUA) wieder- bzw. neu bestellt.

In seiner Sitzung am 25. Januar 2021 bestellte der TUA Herbert Schmitz als Nachfolger von Reinhard Nitzinger und am 13. September Christiane Kaluza-Däschle zur Nachfolgerin von Dr. Rainer Bretthauer. Nach fünf Amtszeiten endete die Bestellung von Dr. Rainer Bretthauer am 31. Juli 2021. Reinhard Nitzinger schied nach einer Amtszeit zum 30. November 2020 aus. Zudem wurden zum 1. August 2021 die Naturschutzbeauftragten Franziska Ponesch, Rein­hard Homburg und Wolfgang Keller für eine weitere Amtszeit bestellt. Klaus Heck und Wilfried Durejka sind ebenfalls bereits als Naturschutzbeauftragte für den Landkreis Konstanz im Einsatz.

Naturschutzbeauftragte, deren Amtszeit fünf Jahre beträgt, sind ehrenamt­lich tätig. Sie beraten und unterstützen die untere Naturschutzbehörde insbesondere bei der Beurteilung von Vorhaben und Planungen, die mit Eingriffen in die Natur und Landschaft verbunden sind.

Die Naturschutzbeauftragten sind für die Städte und Gemeinden des Land­kreises wie folgt zuständig: Christiane Kaluza-Däschle (Aach, Engen, Mühl­hausen-Ehingen, Tengen), Franziska Ponesch (Gottmadingen, Hilzingen, Radolfzell), Wilfried Durejka (Bodman-Ludwigshafen, Orsingen-Nenzingen, Stockach), Klaus Heck (Eigeltingen, Hohenfels, Mühlingen), Reinhard Hom­burg (Büsingen, Gaienhofen, Gailingen, Moos, Öhningen), Wolfgang Keller (Rielasingen-Worblingen, Singen, Steißlingen, Volkertshausen) und Herbert Schmitz (Allensbach, Konstanz, Reichenau).

Anlässlich ihres Dienstjubiläums erhielten Franziska Ponesch (20 Jahre) und Dr. Rainer Bretthauer (25 Jahre) eine Dankurkunde, ein Glückwunschschrei­ben und ein Buchgeschenk des Ministeriums für Umwelt, Klima und Ener­giewirtschaft Baden-Württemberg. Erster Landesbeamter Philipp Gärtner überreichte die Urkunden und dankte den Naturschutzbeauftragten im Namen von Landrat Danner für deren ehrenamtliches Engagement.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -