- Anzeige -

Neue Ideen für das Schloss

Guido Wolf Schloss Hohenfels
Im Gespräch über die künftige Nutzung des Schlossareals (von links): Roswitha Merazzi, Geschäftsleiterin des Vereins EOS Erlebnispädagogik, Institutsleiter Dr. Michael Birnthaler, Dorothea Wehinger, Justizminister Guido Wolf und Bürgermeister Florian Zindeler. swb-Bild: pr

Justizminister Guido Wolf und die Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger besuchten am 6. September Schloss Hohenfels.

Hohenfels. Der Verein EOS Erlebnispädgogik soll künftig Schloss Hohenfels als Tagungszentrum betreuen. Justizminister Guido Wolf und die Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger trafen die Vereinsleitung und Bürgermeister Florian Zindeler auf dem Schloss.

Die Gemeinde Hohenfels hat am Freitag, 6. September zusammen mit dem Verein EOS Erlebnispädagogik den baden-württembergischen Justizminister Guido Wolf sowie die Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger auf Schloss Hohenfels empfangen. Institutsleiter Dr. Michael Birnthaler und Geschäftsleiterin Roswitha Merazzi vom Verein EOS Erlebnispädagogik stellten gemeinsam mit Bürgermeister Florian Zindeler die Vision und das Potenzial der neuen Nutzung für das Schlossareal vor. Teils wurde dabei mit Guido Wolf und Dorothea Wehinger sehr angeregt über die einzelnen Konzepte und die Zukunft des Geländes diskutiert.

Im Anschluss stellte das Gemeindeoberhaupt Florian Zindeler die kommunalen Ziele und Projekte von Hohenfels, darunter den Breitband- und Erdgas-Ausbau sowie die Wohn- und Gewerbeentwicklung vor. Durch die gute Kooperation mit dem Verein EOS Erlebnispädagogik will die Gemeinde künftig auch neue Möglichkeiten im Tourismus schaffen.

Wochenblatt Redakteur @: Marius Lechler