- Anzeige -

Neuer Chef für Gaienhofener Polizeiposten

Polizeiposten Gaienhofen
Ein kleines Präsent zum Einstand als neuer Chef des Polizeipostens Gaienhofen übergab Bürgermeister Uwe Eisch (2.v.li.) an Jürgen Singer (2.v.re.) Mit dabei: Kirstin Broszeit in Vertretung des Leiters der Schutzpolizeidirektion (li.) und Willi Streit, der Leiter des Radolfzeller Polizeireviers (re.).

Jürgen Singer folgt auf Georg Lautenschläger

Gaienhofen. Im Rahmen eines coronabedingt kleinen Festakts im Rathaus der Gemeinde Gaienhofen ist Polizeihauptkommissar Jürgen Singer am Donnerstag als neuer Leiter des Polizeipostens Gaienhofen ins Amt eingeführt worden. In Vertretung für den Leiter der Schutzpolizeidirektion, Leitender Kriminaldirektor Gerd Stiefel, begrüßte Kriminaloberrätin Kirstin Broszeit zunächst Bürgermeister Uwe Eisch und den Leiter des Polizeireviers Radolfzell, Ersten Polizeihauptkommissar Willi Streit. Organisatorisch gehört der Gaienhofener Polizeiposten zum Radolfzeller Polizeirevier.

Der 56-jährige Jürgen Singer war nach dem Laufbahnwechsel in den gehobenen Polizeivollzugsdienst zunächst Dienstgruppenleiter beim Polizeirevier Bad Säckingen, danach beim Polizeirevier Radolfzell. Kurz nachdem er beim Polizeirevier Radolfzell eingesetzt wurde, trat er für ein Jahr einen Auslandeinsatz in Bosnien-Herzegowina an, bei dem er seinen persönlichen aber auch beruflichen Horizont erweiterte. 2013 wechselte er zum Polizeiposten Gaienhofen, wo er das Amt des stellvertretenden Leiters des Polizeipostens übernahm. Jürgen Singer wird nun die polizeiliche Verantwortung für die rund 10.000 Bürgerinnenund Bürger der Gemeinden Gaienhofen, Moos und Öhningen tragen und löst damit Polizeihauptkommissar Georg Lautenschläger ab, der als neuer Leiter zum Polizeiposten Gottmadingen gewechselt hatte.

Wochenblatt @: Dominique Hahn