- Anzeige -

Neuer ZOB geht am 9. Dezember definitiv an den Start

ZOB Singen
So werden die Busse am neuen ZOB Singen ankommen und abfahren. An den ersten Tagen werden Busbegleiter den Fahrgästen gerne helfen, die richtige Haltestelle zu finden. swb-Bild: Stadtwerke Singen

Busbegleiter helfen an den ersten Tagen / Wochentagsbetrieb auch am Samstag wegen Cano-Eröffnung

Singen. Nach zweijähriger Bauzeit wird der neue Singener Zentralomnibusbahnhof (ZOB) am Mittwoch, den 9. Dezember, definitiv in Betrieb genommen, wenn auch des Fest dazu angesichts der aktuellen Umstände nicht steigen darf.

Durch die Neuordnung ist ein hochmoderner überdachter Busbahnhof mit elf barrierefreien Bussteigen entstanden, der das Thema ÖPNV um einiges attraktiver macht.

Dank zweier integrierter Kreisverkehre und Busbuchten in Sägezahnaufstellung wird ein bequemes Anfahren der Busse in West- und Ostrichtung ermöglicht. Auf der Südwestseite des zentralen Busbahnhofs wurde auch die Möglichkeit für das Anfahren von sogenannten Buszügen geschaffen, die in näherer Zukunft zu erwarten sind. Der neue ZOB erhöht die Attraktivität des Busverkehrs durch kurze Wege mit schnellen Umsteigezeiten zwischen Schiene und Bus. Darüber hinaus bietet er durch den Wetterschutz auch eine hohe Aufenthaltsqualität für wartende Fahrgäste.

Alle Stadt- und Regionalbusse werden ab dem 9. Dezember den neuen ZOB anfahren. Die Haltestellen der Stadtbusse D, E, I, J und K befinden sich rechts der Mittelachse zur Fußgängerzone (Ostseite). Links der Mittelachse haben die Regionalbusse ihre Haltestellen A, B, C, F, G und H bekommen (Westseite). Die bisherigen Ersatzhaltestellen in der Bahnhof-, Erzberger- und Julius-Bührer-Straße entfallen damit. In den ersten Tagen werden Busbegleiter zur Einweisung der Fahrgäste in den neuen ZOB unterwegs sein.

An jeder Haltestelle des ZOB sind Digitale Informationssysteme vorhanden. Diese werden nach Inbetriebnahme der neuen Software die verbleibende Zeit bis zur Abfahrt der Busse anzeigen. In der Mitte des neuen Busbahnhofes befindet sich ein Doppelbildschirm, der abwechselnd die Abfahrtszeit aller Busse und auch Stadtinformationen anzeigt. Im Sinne der Barrierefreiheit kann der Fahrplan per Knopfdruck an jeder Stele auch elektronisch vorgelesen werden.

Durch die Eröffnung des Cano-Einkaufscenters am 10. Dezember ist mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen am dritten Adventssamstag zu rechnen. Daher werden die Stadtbusse am Samstag, den 12. Dezember, nach dem regulären Wochenfahrplan verkehren.

Am Sonntag, den 13. Dezember findet der jährliche Fahrplanwechsel bei allen Verkehrsunternehmen statt. Die neuen Stadtbusfahrpläne werden vorab am Mittwoch, den 9. Dezember, mit dem Wochenblatt an alle Singener Haushalte verteilt. Sie sind auch in der Vorverkaufsstelle Stadtbusverkehr bei der Touristinformation in der Marktpassage erhältlich.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler