- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Neues Jahr - neues Glück

TuS Steißlingen
Das Steißlinger Oberliga-Team möchte am Samstag gegen Deizisau wichtige Punkte holen und endlich wieder jubeln. swb-Bild: ts

Der TuS Steißlingen startet am Samstag gegen den TSV Deizisau ins neue Jahr

Steißlingen. Neues Jahr, neues Glück, so lautet das Motto für den TuS Steißlingen im ersten Spiel der Rückrunde in der BWOL gegen den TSV Deizisau. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge benötigt das junge Team von Trainer Jonathan Stich dringend wieder ein Sieg, zumal man nur drei Punkte auf den letzten Tabellenplatz Vorsprung hat.

Die Gäste aus dem Großraum Stuttgart kamen nach einer durchwachsenen Hinrunde zuletzt immer besser in Fahrt und werden dem TuS alles abverlangen. Gute Erinnerungen haben die Steißlinger an das Hinspiel gegen den TSV. Im allerersten Oberligaspiel der Vereinsgeschichte zeigte der TuS gleich, dass man in dieser Liga mithalten kann und lieferte sich mit Deizisau ein packendes Duell. Vor allem die Abwehr stand von Beginn an gut, allerdings haderte man etwas mit der Chancenverwertung und musste daher mit einem Tor Rückstand in die Kabine. Im zweiten Durchgang lag er TuS dann bereits mit 19:15 im Hintertreffen, ehe man sich mit einer kämpferischen Leistung wieder auf ein Unentschieden heranarbeitete. Mit einem starken Schlussspurt sicherte Steißlingen sich dann den wichtigen 28:33-Auswärtssieg und fuhr damit die ersten Punkte der Saison ein. Seither hat sich viel getan, unter anderem gab es Mitte der Hinrunde einen Trainerwechsel bei den Schwaben. Derzeit steht der TSV mit 11:19 Punkten zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, doch in der engen Oberliga liegt man damit nur zwei Punkte hinter dem TuS, welcher derzeit Rang 8 belegt und so ist weiterhin alles möglich für die Deizisauer.

Umso wichtiger ist diese Begegnung für beide Mannschaften und die Zuschauer in der Steißlinger Mindlestalhalle dürfen sich auf ein packendes Spiel freuen. Gerade für den TuS selbst ist die Partie gegen Deizisau enorm wichtig, da man zu viele Punkte in der Hinrunde gegen direkte Konkurrenten zu Hause herschenkte. Diese konnten zwar kompensiert werden durch Überraschungserfolge gegen Spitzenteams, dennoch kann man sich aus Steißlinger Sicht darauf in der Rückrunde nicht mehr verlassen. Daher muss gegen den TSV nach drei Spielen ohne Sieg unbedingt wieder etwas Zählbares am Ende herausspringen. Der Schlüssel zum Erfolg wird wie in der Hinrunde in der Defensive liegen, welche in den letzten Spielen nicht funktionierte. Dementsprechend wurde der Fokus in der Vorbereitung auf die Abwehr gelegt und man will die spielstarken Deizisauer vor echte Aufgaben stellen. Die nötigen Spieler dafür sind vorhanden, so kann Trainer Stich auf den kompletten Kader zurückgreifen. Zum ersten Mal mit von der Partie ist dann auch Neuzugang Manuel Wangler, welcher in der Winterpause von der HSG Konstanz II zum TuS wechselte und auch der Langzeitverletzte Fabian Maier wird sein Comeback feiern.

Wochenblatt Redakteur @: Ute Mucha