- Anzeige -

Neues Singener Einzelhandelskonzept im Herbst

IG Singen Süd
Bestes miteinander verzahnt: Die IG Singen Süd mit ihrem 1. Vorsitzenden Dirk Oehle und Singen Aktiv mit Geschäftsführerin Claudia Kessler-Frnzen. swb-Bild: stm

IG Singen Süd freut sich auf Festakt und Leistungsschau

Singen. 1994 sei die IG Singen Süd mit Kampf gestartet; nach 25 Jahren habe man positives erreicht, indem unterm Hohentwiel alle an einem Strang ziehen, lobte OB Bernd Häusler in der Mitgliederversammlung am Dienstagabend das Geleistete  der Interessengemeinschaft aus der Singener Südstadt. Von den voll besetzten Stuhlreihen bei der Thüga Energie strahlte ihm Ex-OB Friedhelm Möhrle und damaliger erster Vorsitzender der IG Singen Süd entgegen.  

Sein Nachnachfolger, Dirk Oehle, darf sich freuen, dass nach dem Ausbau des Pfaffenhäule und dem Bau der Südbrücke auch ein weiterer lang gehegter Wunsch der Südstädter in seiner Amtszeit umgesetzt wird. Denn Häusler kündigte in seinem Grußwort an, dass ein neues Einzelhandelskonzept nach der Sommerpause im Gemeinderat zur Abstimmung vorliegen soll. Vorher gelte es neben Regierungspräsidium, IHK und Handelsverband dies mit den örtlichen Vertretern IG Singen Süd und City Ring abzustimmen. 

Ebenfalls aufhorchen ließ die Aussage des Rathauschefs, dass zur Weiterentwicklung der Tiefenreute, wo die letzten Grundstücke an Lauber und Widmann verkauft worden sei, eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme mit den Grundstückseigentümern entwickelt werden solle. Zudem kündigte Häusler für die nächsten Jahre an, dass die Industriestraße für Gewerbe und Wohnen besser genutzt werden könne.  

Die IG Singen Süd freut sich zunächst auf ihren Festakt am 29. März zum 25-jährigen Jubiläum. Dann steht schon die große Leistungsschau am 4. Und 5. Mai vor der Tür. Verärgert zeigten sich sowohl Oehle als auch Häusler über den parallel stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag in Radolfzell. Doch das Programm, das die Mitmacher, bislang haben sich 40 angemeldet, auf die Beine stellen, wird wieder Besucher aus nah und fern nach locken. Angefangen von der drei Bimmelbähnchen, die sie kostenlos in der Südstadt umherchauffieren, über die Rooming-Inn-Konzepte wie etwa bei Südstern-Bölle mit Modenschau, Foodtruck und modernem Kasperletheater bis hin zu Helikopter-Rundflügen und einem tollem Gewinnspiel mit VIP-Flug und Geschenkgutschein bleibt die Singener Leistungsschau unübertroffen.

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr