- Anzeige -

Noch im grünen Bereich

Symbolbild
Symbolbild. swb-Bild: adobe-stock

Corona-Update zum Wochenende

Landkreis Konstanz. Schon zwei Rekorde gingen diese Woche durch die Medien: Die Zahl der deutschlandweit  innerhalb von 24 Stunden positiv getesteten Personen habe zweimal in Folge einen Höchstwert seit Beginn der Pandemie erreicht. Das Münchner ifo-Institiut für Wirtschaftsforschung weist in diesem Zusammenhang allerdings darauf hin, dass dabei zu beachten ist, dass insgesamt mittlerweile mehr getestet wird als zu Beginn der Pandemie. »Unsere Analyse zeigt, dass es in der Tat irreführend ist, die Zahlen zu in Deutschland erfassten Neuinfektionen aus dem Frühjahr direkt mit den aktuellen Neuinfektionszahlen zu vergleichen. Daraus folgt jedoch nicht, dass die steigenden Zahlen allein durch mehr Tests verursacht sind«, heißt es in einer Auswertung des Instituts, die bereits am 12. Oktober erschien. Die Ersteller der Auswertung gehen also konkret davon auß, dass es zu Beginn der Pandemie schlicht eine höhere Dunkelziffer gab. Trotz allem betonen sie, dass die aktuellen Zahlen dennoch für ein verstärktes Infektionsgeschehen sprechen. Die Komplette Auswertung des ifo-Instituts findet sich hier.

Im Landkreis Konstanz lag der »Rekord« an neu positiv getesteten Personen innerhalb von 24 Stunden bei 24. Diese Zahl wurde am 2. und am 9. April erreicht, teilt das Landratsamt auf Nachfrage des WOCHENBLATTs mit. Der zweithöchste Wert wurde mit 21 Neufällen binnen 24 Stunden am 8. Oktober gemeldet, so die Auskunft.

Die Lage im Landkreis

Aktuell gibt es 94 positiv getestete Personen im Landkreis Konstanz. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 27,2, wie das Landratsamt am Freitagnachmittag mitteilt. Diese Zahl gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Damit ist der Landkreis auf der Corona-Ampel noch im grünen Bereich. Würde dieser Wert auf 35 steigen, springt die Ampel auf gelb und es werden zusätzliche Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen oder eine Ausweitung der Maskenpflicht erforderlich. Im Krankenhaus befinden sich im Landkreis Konstanz aktuell lediglich zwei positiv getestete Personen in Behandlung.

Blick in die Nachbarschaft

Nachdem im Kanton Schaffhausen die Sieben-Tage-Inzidenz diese Woche auf 36 gestiegen war, gilt dort seit dem heutigen Freitag in Innenräumen von Einkaufsläden und -zentren sowie auf Märkten eine Maskenpflicht. Insgesamt sind seit dieser Woche acht Schweizer Kantone als Risikogebiet eingestuft (Stand: 15. Oktober 2020). Laut Robert Koch Institut gelten die Schweizer Kantone Fribourg, Jura, Neuchâtel, Nidwalden, Schwyz, Uri, Zürich und Zug als Risikogebiet. Dies nimmt die Stadt Konstanz zum Anlass, Bürgerinnen und Bürger an die Einhaltung der Corona-Regeln zu erinnern. »Eine Situation, die zu einer erneuten Grenzschließung führen könnte, muss auf jeden Fall vermeiden werden«, erklärt der Bürgermeister und Erste Beigeordnete der Stadt Konstanz Dr. Andreas Osner.

Der Schwarzwald Baar-Kreis gilt mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 56 (RKI Stand Freitag) als Risikogebiet, im Landkreis Tuttlingen steht die Corona-Ampel auf gelb. Dort liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 35,5 (RKI Stand Freitag).

Positiver Test im Pestalozzi Kinderdorf Stockach

Ein Jugendlicher einer vollstationären Jugendwohngruppe im Pestalozzi Kinderdorf wurde positiv auf Covid-19 getestet. Das Ergebnis liege seit Donnerstagabend vor, teilte eine Sprecherin der Einrichtung am Freitagmittag mit. Die gesamte Gruppe befinde sich seit Auftreten der Symptome am Montag in Quarantäne. Die Kontaktpersonen der Kategorie I werden nun in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt identifiziert, überprüft und getestet. Dazu gehören neben den Mitarbeitern und Bewohnern der Wohngruppe, auch die Schulklasse des Erkrankten an der Tegginger Schule in Radolfzell, so die Auskunft. Ein Risiko für die Kinder des Pestalozzi Kindergartens, die Schüler der Dr. Erich-Fischer-Schule sowie für die Kunden der Verkaufsstellen bestehe nicht, so die Information aus der Einrichtung.

Ein Blick auf die Städte und Gemeinden im Landkreis

Wie verteilen sich die neuen positiv getesteten Personen auf die Städte und Gemeinden im Landkreis? Hier gibt es einen Überblick, wie viele Personen in den einzelnen Gemeinden in den letzten sieben Tagen als neu infiziert gemeldet wurden.

Mehr als 10 Fälle:

Konstanz (34)

Stockach (12)

Zwischen 6 und 10 Fälle:

Radolfzell (9)

Rielasingen-Worblingen (6)

 

Zwischen 4 und 5 Fälle:

Singen (4)

Hohenfels (4)

Zwischen 2 und 3 Fälle:

Hilzingen (2)

Gottmadingen (2)

Lediglich eine neu positiv getestete Person gab es in den letzten sieben Tagen in:

Aach

Mühlhausen-Ehingen

Engen

Öhningen

Allensbach

In folgenden Gemeinden gab es keine neuen positiv getesteten Personen in den letzten sieben Tagen:

Mühlingen

Eigeltingen

Orsingen-Nenzingen

Bodman-Ludwigshafen

Volkertshausen

Steißlingen

Tengen

Büsingen

Gailingen

Moos

Gaienhofen

Reichenau

Wochenblatt @: Dominique Hahn