- Anzeige -

Pflegelotsen informieren sich über Wohnen im Alter

Pflegelotsen
Von links: Silvia Metzinger Peter Hilden, Gabriele Martin, Ulrika Hirt, Christa Aubele, Annette Zeller, Martina Kloss, Elfriede Rossel, Christine Greuter, Erwine Herguth, Barbara Holtmann. swb-Bild: LRA KN

Sicher und barrierefrei in den eigenen vier Wänden

Kreis Konstanz. Wenn der obere Küchenschrank unerreichbar scheint und alltägliche Wohngegenstände zu gefährlichen Stolperfallen werden, brauchen ältere und pflegebedürftige Personen bauliche Lösungen und Hilfsmittel, um ihre Lebensqualität und Sicherheit zu erhöhen.

Über Möglichkeiten, die Mobilität und Selbständigkeit zuhause zu erhalten, informierten sich kürzlich ehrenamtliche Pflegelotsen  gemeinsam mit hauptamtlichen Mitarbeitern im Schwarzwald Baar-Kreis. Die Beratungsstelle Alter und Technik hat dort 2014 eine barrierefreie Musterwohnung eingerichtet und gibt zudem Informationen über unterschiedliche Förder- bzw. Zuschussquellen für eine behinderten- und seniorengerecht  ausgestattete Wohnung.

Besonders von der Vielzahl an praktischen Hilfsmitteln für das private Wohnen von älteren und behinderten Menschen zeigten sich die Pflegelotsen bei ihrem Besuch begeistert und wollen diese Tipps nun auch im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit weitergeben.

Über die Pflegelotsen

Die Pflegelotsen im Landkreis Konstanz sind engagierte Freiwillige, die Pflegebedürftige sowie deren Angehörige besuchen, im Alltag unterstützen und dadurch entlasten. Vermittelt werden die Pflegelotsen durch den  Pflegestützpunkt des Landkreises Konstanz.  

Weitere Informationen gibt es für Interessierte bei Annette Breitsameter-Grössl, Fach- und Projektstelle für Bürgerschaftliches Engagement, Tel. 07531 800-1783,  Annette.Breitsameter-Groessl@LRAKN.de

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler