- Anzeige -

Regenbögen für das Pflegeheim

Anna Regenbogen
Gisela Schlatter zeigt die selbstgemalten Bilder ihrer Enkel Finn und Ida. Sie haben sich Gedanken gemacht wie man den St.Anna PflegeheimbewohnerInnen eine Freude machen kann. Bald wird die "Osterpost" eintreffen. swb-Bild: ly

Kinder malten einen bunten Gruß für die Bewohner von St. Anna

Singen. SeniorInnen die sich in Pflegeheimen befinden, trifft es momentan besonders hart mit den Kontaktsperren,denn es manifestiert das Alleinsein erheblich.Um dies etwas abzumildern haben sich die beiden KoordinatorInnen Gisela Schlatter (Stadtoase) sowie Felicitas Altmann (St.Anna) etwas besonderes einfallen lassen.

Die BewohnerInnen des Singener Pflegeheims St.Anna bekommen über die Ostertage Post und zwar von den beiden Enkeln von Gisela Schlatter, Finn und Ida, elf und sechs Jahre alt. Sie haben bunte Regenbogenbilder gemalt, mitsamt dem Spruch "Ich wünsche dir einen Regenbogen, der Hoffnung gibt und Brücken schlägt. Der dich mit seinen sanften Farben durch den grauen Alltag trägt," vervollständigt die kleine Osterfreude.Eine besondere Aufmerksamkeit und gelungene Aktion der jungen an die ältere Generation um so etwas die Tristesse zu durchbrechen.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler