- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Schnitzeljagd durch die Innenstadt

Kelly-Inseln sind sichere Anlaufstellen für Kinder
Die Grundschüler der Waldeck-Schule haben in diesem Jahr in der Stadt die Kelly-Inseln erkundet. swb-Bild: Waldeck-Schule

Kelly-Inseln im gesamten Stadtgebiet sind sichere Anlaufstellen für Kinder

Singen. Auch in diesem Jahr machten sich im Zeitraum zwischen Juli und Oktober insgesamt 318 Kinder aus verschiedenen Grundschulen in Singen auf den Weg, die Kelly-Inseln kennenzulernen.

Kelly-Inseln sind sichere Anlaufstellen in der Stadt. Das Kelly-Logo ist in den Fenstern von verschiedenen Geschäften und Einrichtungen in ganz Singen zu sehen. Es signalisiert Kindern und Senioren, dass sie hier Hilfe bei kleinen oder größeren Problemen bekommen können. Im gesamten Stadtgebiet haben sich 180 Anlaufstellen aus den Bereichen Gewerbe und Handel, Pflege und Versorgung, Bildung, Beratung, Kirche und Verwaltung als Kelly-Insel »zertifizieren lassen«.

Das Projekt »Kelly-Insel« wurde 2010 von der Singener Kriminalprävention initiiert. Seitdem wird der »Kelly-Insel-Parcours« jedes Jahr an einem Vormittag in verschiedenen Klassen der einzelnen Grundschulen im Stadtgebiet Singen durchgeführt. Die Kinder lernen dabei, was eine Kelly-Insel ist, wie man sie erkennt und wie sie sich dort in einer Notsituation Hilfe holen können.

Zahlreiche Helfer/-innen unterstützten die Kinder wieder bei diesem »Lerngang«: Lehrkräfte, FSJler/-innen und teilweise auch Eltern begleiteten die Klassen. Organisiert wurde der wie eine Schnitzeljagd spielerisch gestaltete Ausflug auch in diesem Jahr durch die Schulsozialarbeit mit der Unterstützung einiger Jugendhäuser.

Der Parcours wurde jeweils in den verschiedenen Stadtteilen an der Bruderhof-, der Waldeck-, der Beethoven-, der Schiller- und der Johann-Peter-Hebelschule durchgeführt. Erstmalig in diesem Jahr dabei waren die Bäckerei Nestel in der Fichtestraße und die Sparkassenfiliale in der Georg Fischer Straße.

Unterstützt wurde die Aktion auch durch die Abteilung »Verkehr« der Stadtwerke Singen durch die kostenlose Beförderung der Schüler und Schülerinnen der Bruderhofschule zu den Kelly Anlaufstellen in der Singener Innenstadt. Der Fußweg wäre für die Grundschüler/-innen zu weit gewesen.

Auch im nächsten Jahr wird der Kelly-Insel-Parcours wieder mit den Kindern der 1. bzw. 2. Klassen durchgeführt. Wer mehr über das Projekt „Kelly Insel“ erfahren möchte, findet weiterführende Informationen unter www.kelly-insel.de und www.in-singen.de 

Wochenblatt Redakteur @: Graziella Verchio