- Anzeige -

Schulisch laufen gelernt

Jahrgangsbeste Grundschule Engen
Schulleiter Holger Laufer ehrt die beiden Jahrgangsbesten. swb-Bild: Mauch

Grundschule Engen verabschiedet Viertklässler

Engen. Ein außergewöhnliches Schuljahr ging am 29. Juli zu Ende: Das zweite Schulhalbjahr war geprägt durch Homeschooling, Abstandsregeln und neue Hygienevorschriften. Auf vieles mussten die SchülerInnen in diesem Jahr verzichten, es gab keine Ausflüge und keine anderen außerunterrichtlichen Veranstaltungen.

Für die Viertklässler bedeutete dies, dass sie nicht ins langersehnte Landschulheim fahren konnten. Dennoch ließ es sich die Grundschule Engen nicht nehmen die 72 Viertklässler schulintern feierlich zu verabschieden. Während die Klassen 1 bis 3 in ihren Klassenzimmern mit den Klassenlehrern den letzten Schultag verbrachten, trafen sich die Viertklässler in der Neuen Stadthalle.

Herr Wurster eröffnete das Programm mit einer kleinen Andacht. Mit einem selbstgebastelten Turnschuh visualisierte er die vergangenen vier Jahre der Schüler an der Grundschule, in denen sie »schulisch laufen gelernt haben«. Außerdem wünschte er ihnen, dass sie weiterhin Erfolg haben und bei Schwierigkeiten Anlaufstellen finden.

Anschließend würdigte Schulleiter Laufer die Abgänger mit einem kleinen Gedicht und gab ihnen sehr motivierende Worte mit auf den Weg. Im Rahmen der Feier fand auch die Ehrung der Jahrgangsbesten statt. Laufer überreichte den beiden einen Büchergutschein und von den Mitschülern ernteten sie für ihre Leistung einen tosenden Applaus. Die Klassensprecher verabschiedeten sich mit einem selbstausgedachten Gedicht und bedanken sich im Namen aller SchülerInnen beim Schulleiter mit einem Plakat (»Best Grundschule Engen ever«) und einem Blümchen für seinen Garten, als bleibende Erinnerung.

Auch die Klassenlehrer und Co-Klassenlehrer hatten zu diesem besonderen Anlass ein klangvolles Gedicht vorbereitet, dass sie mit Hilfe rhythmischer Unterstützung seitens der Schüler vortrugen. Die Feier endete mit einem weiteren Highlight. Alle SchülerInnen durften ihren Sprung in die Zukunft, von der Grundschule zur weiterführenden Schule, symbolisch durchführen. Nach den Feierlichkeiten ging es ein letztes Mal in das Klassenzimmer, wo jeder Schüler sein Zeugnis von der jeweiligen Klassenlehrerin persönlich überreicht bekam. Die gesamte Lehrerschaft der Grundschule wünscht den Abgängern viel Erfolg und ganz viel Glück.

Wochenblatt @: Graziella Verchio