- Anzeige -

Sieben Verletzte bei heftigem Auffahrunfall auf der A98

Symbolbild
Symbolbild

Beide beteiligten Fahrzeuge überschlugen sich nach dem Zusammenprall

Stockach. Am Samstag gegen 18:55 Uhr ereignete sich auf der A98 in Fahrtrichtung Überlingen auf Höhe Autobahnauffahrt Stockach West ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen und erheblichem Sachschaden.

Ein 18 jähriger Pkw Lenker fuhr mit seinem Opel Zafira besetzt mit insgesamt 4 Personen auf die A 98 auf und ordnete sich auf der rechten Fahrspur ein. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich von hinten ein 61 jähriger Pkw Lenker mit einem Audi A5, welcher neben dem Fahrer noch mit zwei Kindern im Alter von 10 Jahren besetzt war. Der Pkw Audi A5 hatte gerade einen Überholvorgang abgeschlossen und wechselte wieder auf die rechte Fahrspur. Hierbei fuhr er von hinten auf den Opel Zafira auf.

Durch die Kollision kamen beide Fahrzeuge nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlugen sich im Grünstreifen. Hierbei erlitten 5 Personen leichte Verletzungen und 2 Personen mussten mit schweren Verletzungen stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Lebensgefahr bestand jedoch nicht. 

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Die Unfallstelle war gegen 21:30 Uhr wieder geräumt. Neben der Polizei waren noch die Feuerwehr Stockach mit 19 Mann sowie zur Versorgung der Verletzten 3 Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt an der Unfallstelle. Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Unfallhergang  beobachtet haben. Zeugenhinweise werden an das Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen unter 07733/9960-0 erbeten.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler