- Anzeige -

SPD fordert Vorstellung von S-Bahn Potenzialstudie

Symbolbild Museumsbahn
Die Museumsbahn bei einem der Bahnhoffeste in Rielasingen. swb-Bild: of/Archiv

Gemeinderäte Singen und Rielasingen-Worblingen sollen vor Machbarkeitsstudie informiert werden

Singen/ Rielasingen-Worblingen. Die mögliche Reaktivierung der Etzwiler Bahn mit einem S-Bahn-Betrieb ist aus Sicht der SPD Fraktion Singen ein wichtiger Baustein für eine zukunftsweisende Verkehrspolitik, sagte die Fraktionsvorsitzende der SPD im Singener Gemeinderat, Regina Brütsch.  Im Ranking von Potenzialanlalysen der Verkehrsministerium des Landes war die Etzwiler Bahn unter den ersten 20 gelandet und hab damit gute Chancen auf eine Umsetzung, meint die Singener SPD.

In Vorbereitung einer Entscheidung im Gemeinderat zur Vergabe einer Machbarkeitsstudie und zur Information des Gemeinderats beantragt die Singener SPD nun eine Vorstellung der Potenzialanalyse durch die Gutachter, möglichst in einer gemeinsamen Sitzung der Gemeinderäte von Rielasingen-Worblingen und Singen, wenn augrund der aktuellen Einschränkungen nicht anders möglich, auch als Hybridsitzung.

Besonders aus Rielasingen-Worblingen gibt es zu diesen Plänen viele kritische Stimmen, weil ein Bedarf von den Vertretern einer Bürgerinitiative nicht wirklich gesehen wird und durch einen Bahnbetrieb auch ein Abbau bestehenden ÖPNV befürchtet wird.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -