- Anzeige -

Sprach-Integration steht im Mittelpunkt

vhs Stockach Sommerprogramm
Bei der Vorstellung des neuen Programm der vhs Stockach für das Frühjahrs- und Sommersemester 2020 (von links): Dr. Frank Weigelt (Leiter der vhs-Hauptstelle Stockach), Dozentin Elisabeth Adorno, Nikola Ferling (Vorstand der vhs Landkreis Konstanz), Dozentin Dorothea Weiterschan, Salimaton Jallow und Nader Abou Hasson (Absolventen der vhs-Deutsch-Sprachkurse), Bürgermeister Rainer Stolz. swb-Bild: ml

Das neue Programm der vhs Stockach legt einen Schwerpunkt auf Sprachkurse für Zuwanderer.

Stockach. Die Volkshochschule Stockach setzt im aktuellen Frühjahrs- und Sommersemester ab Anfang Februar auf Sprachkurse für Zuwanderer, die die Integration durch Erwerb der deutschen Sprache erleuchtern sollen.

Im Semesterprogramm der vhs gebe es immer viele besondere Noten, betonte Nikola Ferling, Vorsitzende der vhs Landkreis Konstanz, bei der Vorstellung des Semesterprogramms von Februar bis August 2020. Einen besonderen Schwerpunkt setze man jedoch beim Thema Sprache und hier insbesondere mit dem Fokus auf dem Lernfach »Heimatsprache Deutsch«.

Wie lasse sich Deutsch als Fremdsprache vermitteln und erleben, dies sei ein Fokus der Kurse, die die Volkshochschule anbiete. Dies sei als Hilfe gedacht, Zuwanderern und Migranten den Einstieg in eine für sie zu Beginn fremde Gesellschaft zu finden und »anzukommen«. Das Erlernen der deutschen Sprache sei eine überaus wichtige Voraussetzung hierfür.
Daher biete die in diesem Jahr sowohl einen neuen allgemeinen Integrationskurs, der am Montag, 2. März, beginne sowie einen neuen Integrationskurs mit Alphabetisierung ab Montag, 15. Juni, an. Letzterer sei besonders geeignet für Zuwanderer, die teils in ihrem Heimatland noch keine Erfahrung mit Lesen und Schreiben gesammelt hätten.

Die beiden Dozentinnen für Deutsch-Integrations- und Alphabetisierungskurse, Elisabeth Adorno und Dorothea Weiterschan, stellten während der Präsentation des vhs-Programms zwei Absolventen des Kurses »Deutsch als Fremdsprache« vor, die diesen erfolgreich absolviert hatten: Salimaton Jallow aus Ghana und Nader Abou Hasson aus Syrien waren in ihren Heimatländern beide im medizinischen Sektor tätig, Jallow als Krankenschwester, Hasson als Hausarzt. Wie er erklärt, sei der Beginn für ihn in Deutschland schwierig gewesen, da er sich in die neue Kultur erst habe einfinden müssen. »Es war eine Herausforderung für mich, die Sprache schnell zu lernen, denn das Wichtigste ist, sich gegenseitig verstehen zu können.«
Seine Kurskollegin hebt hervor, dass es in Stockach viele Deutsche gebe, die Ausländern positiv gegenüberständen. Beide wollen nach ihren bereits abgeschlossenen Qualifikationsstufen nun weitermachen, um die Sprache noch besser zu lernen. Dies soll beiden auch helfen, in ihren Berufen in Deutschland Arbeit zu finden, sagen sie.

Wie Nikola Ferling betont, sei das Kursprogramm der vhs in diesem Jahr auch voll von Kursen für Fremdsprachen: Im kommenden Semester biete die Sprachenschule der vhs Landkreis Konstanz über 20 Sprachen an und sei somit in Bezug auf das Sprachenspektrum in diesem Sektor die führende Anbieterin in der Region. In Stockach starten 25 Kurse in Englisch, Französisch, Spanisch (davon fünf neue Angebote), daneben Französisch und Spanisch für die Reise und Business English. In der Außenstelle Ludwigshafen werden ein neuer Anfängerkurs Spanisch sowie Fortsetzungskurse Spanisch gestartet. Nach den kubanischen und französischen Abenden findet in diesem Jahr als Kultur-Höhepunkt am Freitag, 8. Mai, ein israelischer Abend mit dem Titel »Alte Kulturen - junges Land« statt.

Daneben sind im Kursprogramm der vhs Stockach zahlreiche Vortragsangebote sowie Kurse aus dem Bereich Kultur zu finden. Als besonderes Highlight nennt Nikola Ferling den Afrikanischen Nachmittag mit Nago Sene mit Trommel- und Tanz-Workshops sowie einem senegalesischen Buffet am Sonntag, 15. März.
Selbst das Stadtoberhaupt hat es sich nicht nehmen lassen, seinen Teil zum neuen vhs-Programm beizutragen: Unter dem Titel »Stadtrundgang durch Stockach mit Bürgermeister Rainer Stolz« führt der Schultes am Mittwoch, 24. April, von 16 bis 18 Uhr zu geschichtsträchtigen Orten.

Noch bis zum 31. Januar führt die vhs Landkreis Konstanz eine Umfrage durch, durch die sie ihr Angebot für Interessenten verbessern will. Diese ist in Papierform bei der vhs Stockach erhältlich, online kann man unter www.vhs-landkreis-konstanz.de/umfrage mitmachen. Das aktuelle Kursprogramm gibt es bei der vhs Hauptstelle Stockach, Hauptstraße 1.

Wochenblatt @: Marius Lechler