- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Stadt erfasst Straßennetz digital

Cyclo Panorama
So sehen die Fahrzeuge von Cyclo-Media aus. swb-Bild: CycloMedia

Autos sind im Stadtgebiet unterwegs und machen Panoramaaufnahmen

Konstanz. Die Stadt Konstanz lässt im Rahmen der Digitalisierung der städtischen Infrastruktur vom 19. November bis voraussichtlich 3. Dezember das komplette Konstanzer Straßennetz durch die Firma CycloMedia Deutschland GmbH befahren. Dabei werden hochauflösende und georeferenzierte 360°-Panoramabilder (sogenannte „Cycloramas“) erstellt, die die Umgebung großräumig und realitätsnah abbilden sollen. Die Aufnahmen sollen nur intern verwendet werden und verschiedene Ämter bei ihrer Arbeit unterstützen, teilt die Pressestelle mit.

Die Visualisierung, Messung und Planung in den Panoramaaufnahmen erleichtert die Arbeitsprozesse in der Stadtverwaltung und erhöht den Bürgerservice durch schnell verfügbare Informationen zu Objekten und deren Umgebung. Da die breite Datenbasis fachämterübergreifend einsetzbar ist, können beispielsweise Themen wie Barrierefreiheit, Straßen- und Radwegeplanung, Einsatzplanung von Feuerwehr sowie Sicherheits- und Hilfskräften schnell und unkompliziert bearbeitet werden.

Die Autos der Firma CycloMedia sind mit Kameras und Laserscanner ausgestattet. Als Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) unterliegt CycloMedia Deutschland GmbH dem Datenschutzkodex für Geoinformationsdienste. Gesichter und KFZ-Kennzeichen werden daher aus datenschutzrechtlichen Gründen unkenntlich gemacht. Die Nutzung der Bilddaten dient ausschließlich internen Zwecken, eine Veröffentlichung der Panoramadaten ist nicht vorgesehen.

Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Geoinformationsdienste unter www.sriw.de .

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler