- Anzeige -

Stadt Radolfzell startet Verkauf von »BLURADO«

Blurado
Im Mai begannen die Erschließungsarbeiten für das »klimaneutraleq Gewerbegebiet »BLURADO«, wegen der Lockdowns wurde er symbolische Spatenstich im Juli nachgeholt - nun beginnt die Bewerbungsphase für die Grundstücke. swb-Bild: Stadt Radolfzell

Erstes »klimaneutrales« Gewerbegebiet soll ab 2022 bebaut werden könen

Radolfzell. Die Stadt Radolfzell verkauft nun im neuen Gewerbegebiet »BLURADO« die Baugrundstücke für Gewerbeimmobilien, wie sie per Medienmitteilung informierte. 

Dort stehen insgesamt circa 4,2 Hektar Gewerbefläche zum Verkauf. Die Grundstücksgrößen sind laut Stadt Radolfzell nicht vorab festgelegt, sondern werden entsprechend den Bedürfnissen der Käufer parzelliert, was es jedem Unternehmen ermöglicht, die für sich optimale Grundstücksgröße zu erwerben. Die Mindestgrundstücksgröße beträgt 1.000 Quadratmeter, die Maximalgröße 20.000 Quadratmeter.

Die Vergabe der Grundstücke erfolge nach der Bewerbung aufgrund einer durch die HTWG Konstanz eigens entwickelten Vergabematrix, welche ein objektives Verfahren sicher stellte. 

Das »BLURADO« eines der ersten »klimaneutralen« Gewerbegebiet werden soll, gibt es natürlich einige Besonderheiten: es besteht unter anderem eine Pflicht zum Anschluss an das kalte Nahwärmenetz, welches durch die Firma GETEC (Investor und Betreiber des Gewerbegebietes) betrieben wird. Mehr su weiteren Details gibt es unter www.radolfzell.de/blurado

Das Bewerbungsverfahren werde grundsätzlich über das Programm BAUPILOT abgewickelt, so die Stadt Radolfzell in ihrer Medieninfirmation. Die vollständige Bewerbung sei bis zum 31. Januar  einzusenden.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -