- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Stadt untersagt »Antifa«-Kundgebung

Antifa Kundgebung Luisenplatz
Die Stadt untersagt eine »Antifa«-Kundgebung auf dem Luisenplatz, die für den 19. November vorgesehen war. swb-Bild: Stadtveraltung

Linksaktivisten bekleben Kriegerdenkmal auf dem Luisenplatz

Radolfzell. Die von der Konstanzer »Antifa« angemeldete Kundgebung am Nachmittag des Volkstrauertages am 19. November auf dem Luisenplatz wurde von der Stadtverwaltung untersagt. Dies teilte Bürgermeisterin Monika Laule in einer Presseerklärung mit. Den Grund für die Untersagung der Versammlung zum Thema »Aufklärung über den Dritten Weg«, die am 16. November noch genehmigt worden war, erklärte Laule wie folgt: »Nachdem in der Nacht vom 16. auf den 17. November der Sockel des Kriegerdenkmals am Luisenplatz unerlaubt mit Plakaten beklebt worden war, haben wir heute die Versammlung untersagt. Es werden dennoch Polizeikräfte vor Ort sein, um für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu sorgen.«

Wochenblatt Redakteur @: Matthias Güntert