- Anzeige -

Starke Frauen im Museum Art & Cars

Nina Nolte
Eine Arbeit von Nina Nolte für die neue Ausstellung im MAC Singen. swb-Bild: pr

Neue Ausstellung ab dem 4. März in Singen

Singen. Nach der höchst erfolgreichen Ausstellung mit Werken des Pop-Art-Künstlers Francis Gill in 2017, wird das Singener Museum Art & Cars ab dem 4. März für ganz andere Aspekte sorgen. Vielleicht hat die Ausstellung »Weibsbilder« mit Werken von A. Petra Ehinger im letzten Herbst in der kleinen Galerie den Ausschlag gegeben, sich einmal nun weiblichen Künstlern zu widmen, denn bis zum 28. Oktober lautet das Motto nun »Starke Frauen«, die hier in den besonderen Räumen des Museums präsentiert werden können. Arbeiten von Nina Nolte, Jenny Holzer, Corinne Sutter, Peter Philipps, Werner Eisele und Dan Pyle werden ausgestellt. Natürlich in Kombination mit ausgesuchten Oldtimern und aktuellen Autos, passend zum Thema »Starke Frauen«. Die Kunstwerke umspannen die Zeitreise vom klassischen Frauenbildnis aus dem Jahr 1915 des berühmten Bregenzer Portraitkünstlers Adolf Boch über die Pin-up-Girls der 50er Jahre hin zur Künstlerin Nina Nolte, die mit ihren Bildern das Element Wasser und Frauen in eine einzigartige Leichtigkeit verwandelt. Die Ausstellung zeigt, wie die Frau sich gemeinsam mit dem Automobil gestärkt und emanzipiert hat – und wie sie sich das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben erarbeitet hat. Die ausgestellten Fotografien von Werner Eisele, der als erster Fotograf überhaupt Frauen für die Werbung der Automobilbranche aufgenommen hat, sind hierfür ein deutliches Ergebnis. Mehr dazu: www.museum-art-cars.com .

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler