- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

StTV-Turner vor dem großen Showdown

| Presseinfo | Sport | Turnen
Turner Singen
Tim Leitenmair beim Tkatchev gegrätscht am Reck. swb-Bild: Dehm

Aufstiegs-Finale am Samstag in Schwäbisch Gmünd / Fanbus fährt hin

Singen. Endlich ist es soweit. Drei Wochen nach dem erneuten Gewinn der Meisterschaft in der zweiten Kunstturnbundesliga Süd fährt der StTV Singen am kommenden Samstag zum Aufstiegsfinale nach Schwäbisch Gmünd, um gegen den TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau um den Aufstieg in die erste Bundesliga zu kämpfen.

Die Chancenverteilung ist dieses Mal ungleich verteilt, denn der starke Gegner der Gruppe Nord hat alle Wettkämpfe überragend gewonnen und mit Helge Liebrich und Andreas Toba zwei Turner von Weltklasse in ihren Reihen. Auch dessen ausländische Verstärkungen stehen diesen Turner in nichts nach und so gilt es für das Turn-Team Singen, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Und das werden sie auch machen, die Turner um Trainer Axel Leitenmair, die mit großem Selbstbewusstsein in diese Begegnung gehen und dem Gegner sicher mit couragierten Übungen genügend Paroli bieten.

Der StTV Singen wird mit seinem kompletten Kader antreten, wobei der Einsatz von Philipp Leitenmair aufgrund einer Sprunggelenksverletzung noch ungewiss ist. Mit dabei sind die Schweizer Turnkameraden Marco Walter und Taha Serhani, die in den bisherigen Wettkämpfen für Singen immer sehr überzeugen konnten. Unterstützt werden die Singener Turner von zahlreichen turnbegeisterten Fans, die mit einem großen Fanbus ebenfalls die Reise nach Schwäbisch Gmünd antreten. Hier sind nur noch wenige Plätze frei, Infos erhalten sie direkt beim StTV Singen. 

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler

| Presseinfo | Sport | Turnen