- Anzeige - (Wochenblatt-Werbung wirkt)

Swing, Rock und Pop in Uniform

Big Band der Bundeswehr
Die Big Band der Bundeswehr kommt zu einem Benefizkonzert ins Milchwerk.swb-Bild: Big Band der Bundeswehr

Big Band der Bundeswehr gibt Benefizkonzert

Radolfzell. »Big« ist nicht immer besser - aber in diesem Falle schon: Kurz vor Weihnachten, am 12. Dezember, kommt die Big Band der Bundeswehr zu einem Benefizkonzert ins Milchwerk. Und hier ist der Name wirklich Programm: Mit den Musikern des Heeres kommt ein Show- und Unterhaltungsorchester von Weltformat nach Radolfzell. 40 Profis werden am Werk sein und das Milchwerk unter der Gesamtleitung von Dirigent Tim Oliver Chadik zum Beben bringen. Die Big-Band unterscheidet sich von den 13 anderen Musikkorps der Bundeswehr. Sie spielt keinen Marsch, vielmehr setzt sie auf Swing, Rock und Pop mit Show und Unterhaltung. Sie wurde 1971 auf Initiative des damaligen Bundesverteidigungsministers Helmut Schmidt gegründet.
Auch für die Verantwortlichen der Bürgerstiftung, die das Benefizkonzert erst ermöglichten, ist dies ein ganz großes Ding, wie Vorstand Oliver Preiser erklärte. »Das wird grandios werden«, erklärte er. Es werde die größte Veranstaltung in der Geschichte der Bürgerstiftung werden.
Aber nicht nur musikalisch ist das Benefizkonzert enorm wichtig für die Bürgerstiftung. Auch finanziell soll es zu einem echten Pfund werden. »Wir brauchten einfach auch Überlegungen, wie wir gewährleisten können, dass unsere Stiftung von Bürgern für Bürger auch in Zukunft Geld ausschütten kann«, macht Preiser deutlich.
Bereits Anfang 2017 habe sich die Bürgerstiftung für ein Konzert der Bundeswehr Big Band beworben. Dann blieb das Telefon erst einmal eine gefühlte Ewigkeit still, ehe im November des vergangenen Jahres dann die Zusage kam.
Passend zu Weihnachten wird es im Foyer des Milchwerks eine Weihnachtsaktion geben. An einem Weihnachtsbaum können Gäste Geschenke für sozial schwache Kinder finanzieren. Auch wird die Big Band Weihnachtslieder in ihr Repertoire aufnehmen. Restkarten zum Konzert gibt es nur noch direkt bei Oliver Preiser unter oliver.preiser(at)ergo.de.
Die Bürgerstiftung hofft indes, dass der Auftritt der Big Band der Bundeswehr nicht nur bei den Zuhörern im Milchwerk gut ankommt, sondern auch bei den Musikern selbst. Denn, sollte es den Meistermusikern des Heeres in Radolfzell gefallen, steigen die Chancen auf einen Wiederbesuch. In zwei Jahren wolle sich die Bürgerstiftung erneut für ein Konzert der Big Band bewerben - und die Big Band wird dann hoffentlich zum »Wiederholungstäter«.
Das WOCHENBLATT verlost für das Konzert zweimal zwei Karten. Dafür muss nur folgende Frage richtig beantwortet werden: Wie heißt der Dirigent der Big Band der Bundeswehr? Wer die Antwort weiß, ruft am Donnerstag, 6. Dezember, 17 Uhr, beim WOCHENBLATT unter 07731/880034 an.
Die ersten beiden Anrufer mit der richtigen Antwort sind die beiden glücklichen Gewinner der Karten.

Wochenblatt Redakteur @: Matthias Güntert