- Anzeige -

Theodosius-Akademie stellt sich vor

Theodosius Akademie
Prof. Dr. Claudius Marx und vom Kloster Hegne Sr. Benedicta-Maria Kramer sowie Markus R. T. Cordemann und Tobias Bücklein werden ein Podium zu »Einfach. Anders.Wirtschaften«. swb-Bild; Stiftung Hegne

Tag der offenen Türe in Hegne am 15. Februar

Allensbach-Hegne. Einen wichtigen Schritt in seine Zukunft als spirituelles Zentrum hat das Kloster Hegne mit der Gründung der »Theodosius-Akademie« umgesetzt. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde ein »Tag der offenen Türe« für den 15. Februar angekündigt, bei dem sich die Akademie vorstellt.
Vor dem Hintergrund der personellen Situation führte ein mehrjähriger Organisationsentwicklungsprozess im Kloster 2018 zur Gründung der »Stiftung Kloster Hegne«, in deren Trägerschaft die Werke nun schrittweise überführt werden.
Ein weiteres Ergebnis des Prozesses war die Entscheidung zur Errichtung der Theodosius Akademie, die mit Beginn des Jahres 2020 als Einrichtung der Stiftung Kloster Hegne unter der Leitung von Markus R. T. Cordemann gegründet wurde.
Unter ihrem Dach ist nun die Vielfalt der spirituellen Angebote, vereint und in einem umfassenden Jahresprogramm dargestellt.

Am Samstag, 15. Februar, von 14 bis 17 Uhr, sind alle Interessierten zu einem »Tag der offenen Akademie« ins Haus Ulrika eingeladen. Um 15 Uhr startet ein Podiumsgespräch zum Thema »Einfach anders. wirtschaften«. Die Gesprächspartner sind der Geschäftsführer der IHK Prof. Dr. Claudius Marx und vom Kloster Hegne Sr. Benedicta-Maria Kramer sowie Markus R. T. Cordemann. Weitere Infos gibt es unter www.theodosius-akademie.de

Wochenblatt @: Oliver Fiedler