- Anzeige -

Tolle Entwicklung der vielfältigen Singener Leistungsschau

Leistungsschau Eröffnung
Ein flottes Tänzchen zur Eröffnung der Singener Leistungsschau mit dem Vorsitzenden der IG Singen Süd, Dirk Oehle (rechts) und Gastgeber Joachim Hafner, Niederlassungsleiter des VW Zentrums mit einer der Bella Sisters. swb-Bild: stm

Startschuss für ein geballtes Wochenende voller Aktionen und Vielfalt am 4./5. Mai

Singen. Alle zwei Jahre präsentiert sich Singen Leistungsfähigkeit in Handel und Wirtschaft eindrucksvoll den Gästen aus nah und fern bei der Singener Leistungsschau »Auto & Livestyle«, die am Samstag, 4. Mai und dem verkaufsoffenen Sonntag, 5. Mai von 13 bis 18 Uhr in der ganzen Innenstadt stattfindet. Und diese Leistungsschau hat in ihrer 12. Auflage seit dem Start der IG Singen Süd 1994 eine »tolle Entwicklung« genommen, wie sich ihr Vorsitzender Dirk Oehle bei der traditionellen  Eröffnung am Freitag beim VW-Zentrum erinnerte. Statt einzelner Betriebe laden 2019 im Jubiläumsjahr »der Macher aus dem Süden« nun zum dritten Mal Rooming-In-Konzepte an verschiedene Standorte ein, die wie Südstern Bölle mit 30 Mitmachern oder bei FX-Ruf zu regelrechten Messeplätzen werden, bei denen sich die Kompetenz vieler Unternehmen an einem Ort präsentiert.  

OB Bernd Häusler von Anfang mit dabei, der gemeinsam mit Oehle im Ferrari vorfuhr, hob die dabei seit Jahren gelebte Symbiose der Gesamtstadt hervor, da bei der Leistungsschau das riesige Angebot von Südstadt und Innenstadt den Besuchern präsentiert werde. Oehle dankte in diesem Zusammenhang sowohl Michael Burzinski vom City Ring sowie Singen Aktiv für »das Miteinander in der Stadt.«

Als kleine Vorbeugung vor den Gästen aus der Region«, bezeichnete gar der Vorstandsvorsitzende von Singen Aktiv, Dr. Gerd Springe, dass die »Fantastischen Drei« - die Gewinner des Helikopterflugs und des Einkaufsscheins von HEM-Expert von 1.000 Euro – drei Freundinnen aus Hilzingen seien, und damit aus einer Nachbargemeinde des Einkaufszentrums des Hegau kommen.  

Oehle, der gemeinsam mit dem Niederlassungsleiter des VW-Zentrums, Joachim Hafner, die Eröffnung, stets zu einem Spaß, kurzweilig moderierte, meinte etwa, »man können meinen, dass angesichts der Prognosen, der Wettergott ein Konstanzer sei. Wie alle Anwesenden hoffe er auf besseres Wetter, sodass es nicht zu wetterbedingten Ausfällen bei den Helikopterflügen kommen werde, die am Sonntag, auf dem Gelände bei Südstern Bölle starten werden. Der Vorsitzende der IG Singen Süd kündigte zudem an, die Helikopterflüge bei der nächsten Leistungsschau 2021 in optimierter Weise anbieten zu wollen.  

Für kurzweilige Unterhaltung während der Eröffnung sorgten die Bella Sisters von der Theatergruppe Pralka, die die zahlreichen Mitmacher mit einem VW-Bulli aus dem Jahr 1966 auf eine besondere Zeitreise entführten.

Bestens informiert zu dem geballten Aktionswochende sin alle Gäste dank der Sonderbeilage des WOCHENBLATTs, wo alle notwendigen Informationen und der vom WOCHNBLATT entworfene Bähnle-Bahn mit acht Haltestellen zu finden ist.

Wochenblatt Redakteur @: Stefan Mohr