- Anzeige -

Übermut beim Überholen endet im Krankenhaus

Symbolbild
Symbolbild

21-jähriger Motorradfahrer nach »Wheelie« schwer verunglückt

Tengen. Schwer verletzt wurde ein 21-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 12.15 Uhr auf der B 314 bei Tengen. Der junge Mann war von Tengen in Richtung Kommingen unterwegs und wollte an einer Kuppe zwei vorausfahrende Autos überholen. Auf Höhe des zweiten Pkw hob er das Vorderreifen seines Motorrads nach oben, um einen "Wheelie" durchzuführen.

Hierbei verlor er jedoch die Kontrolle über sein Kraftrad und kam, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. wie die Polizei am Montag informierte. Hierbei zog der 21-Jährige sich schwere Verletzungen zu, ein Rettungshelikopter flog ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an dem Motorrad dürfte bei rund 1.000 Euro liegen.

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -