- Anzeige -

Unfallflucht nach massivem Crash auf der A81

Symbolbild
Symbolbild

Gesucht wird als Verursacher ein weißer Sprinter

SprinterSingen. Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend gegen 19 Uhr auf der B 33 bei Singen ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 13.000 Euro entstanden ist.

Ein 28-jähriger Autofahrer war mit seinem Audi A 6 auf der Bundesstraße von Steißlingen in Richtung Autobahnkreuz Hegaug efahren, als plötzlich unmittelbar vor seinem Fahrzeug der Fahrer eines weißen Sprinters zum Überholen ansetzte und, ohne den Blinker zu betätigen und auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, von der rechten auf die linke Fahrspur wechselte.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, führte der 28-Jährige eine Vollbremsung durch und lenkte sein Auto nach rechts über den Standstreifen aufs Bankett. Dort verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte über sämtliche Fahrspuren zurück, prallte gegen die Mittelschutzplanke und schleuderte danach wieder zurück auf den Standstreifen.

Der Autofahrer blieb unverletzt, an seinem Pkw entstand jedoch wirtschaftlicher Totalschaden. Durch den Schleudervorgang wurde die Fahrbahn auf einer Länge von etwa 300 Metern durch Kies und Erde stark verschmutzt und musste durch die Autobahnmeisterei Engen gereinigt werden. Der Fahrer des Sprinters fuhr nach dem Unfall einfach weiter. Personen, die Hinweise zum Fahrer des weißen Sprinters geben können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen unter 07733/9960-0 inVerbindung zu setzen.

Wochenblatt Redakteur @: Oliver Fiedler